Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Ahornallee: Becker beim Ministerium
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Ahornallee: Becker beim Ministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 29.01.2015
Die unter Schutz stehende Ahornallee müsse „grundsätzlich erhalten bleiben“, findet der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Karsten Becker.
Anzeige
Stadthagen

Stadthagen. Der Politiker will nach eigenem Bekunden „die Möglichkeiten einer Bezuschussung eines auf maximal sechs Meter Breite begrenzten Ausbaus klären“.

Becker machte in einer Pressenotiz deutlich, dass er den entsprechenden Vorschlag der rot-grünen Stadtratsfraktion inhaltlich voll unterstützt. Die unter Schutz stehende Ahornallee müsse „grundsätzlich erhalten bleiben“. Der Vorschlag, den Ausbau der Fahrbahn auf sechs Meter zu beschränken und sowohl die Ahornbäume als auch die Fußgänger durch Hochborde zu schützen, gleiche die unterschiedlichen Ansprüche ausgewogen aus, so Becker.

Der Abgeordnete versicherte, sich für die Umsetzung und Förderung dieses rot-grünen Vorschlags im Ministerium einzusetzen. „Bedacht werden sollte dabei auch“, unterstreicht Becker, „dass dieser Vorschlag der kostengünstigste ist, der einen Erhalt der Ahornbäume gewährleistet“.

Wie berichtet hatte das Ministerium gegenüber der Stadtverwaltung bekundet, einen Ausbau auf weniger als 6,50 Meter Fahrbahnbreite nicht bezuschussen zu können. Verwaltungschef Oliver Theiß hat angekündigt, mit dem Ministerium darüber verhandeln zu wollen. Der Landeszuschuss ist bei dem Projekt für die Stadt von maßgebender Bedeutung.  ssr

Anzeige