Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Am Bewegungsbecken „geht kein Weg vorbei“
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Am Bewegungsbecken „geht kein Weg vorbei“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.11.2013
Anzeige
Stadthagen

„Wir wollen das Bewegungsbecken“, hieb Aufsichtsrats-Vize Gunter Feuerbach in dieselbe Kerbe. „Wenn wir das Tropicana betriebswirtschaftlich sehen, geht an einer Entscheidung für ein Bewegungsbecken kein Weg vorbei.“

 Beim Bewegungsbecken denken die Wirtschaftsbetriebe laut Hellmann einerseits an Senioren, vor allem aber an die jüngsten Nutzer. Es gehe um Baby- und Kleinkind-Schwimmen sowie die Nutzung durch Kinder im Grundschulalter. „So können wir Nachwuchs für das Tropicana schaffen“, fügte Feuerbach hinzu. Neben den Kennzeichen Familienbad und Wellness solle nun der Aspekt Gesundheit hinzukommen, führte Hellmann aus.

 Derzeit liegt den Ratsfraktionen eine doppelte Beschlussempfehlung der Stadtverwaltung zur Beratung vor. Demnach soll der Rat die Verwaltung mit Blick auf ein Bewegungsbecken beauftragen, „die Planung mit Kostenberechnung und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung weiter zu entwickeln und entscheidungsreif vorzulegen“. Gleichzeitig soll der Rat entscheiden, ob eine Bürgerbefragung zum Bau eines Außenschwimmbeckens durchgeführt werden soll.

 Am 9. Dezember soll der Rat über die Vorgehensweise entscheiden. Sollte er diese bejahen, sollen laut Hellmann die Ergebnisse von Wirtschaftlichkeitsberechnung und Bürgerbefragung Ende März vorliegen. Eine eventuelle Investitionsentscheidung soll der Rat dann noch vor der Sommerpause fällen. ssr

Anzeige