Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Am Bewegungsbecken „geht kein Weg vorbei“

Stadthagen / Tropicana Am Bewegungsbecken „geht kein Weg vorbei“

Ein Bewegungsbecken am Tropicana ist aus Sicht des Aufsichtsrates der Wirtschaftsbetriebe nach den Worten von dessen Vorsitzenden Bernd Hellmann „eine absolute wirtschaftliche Notwendigkeit“. Nur so seien aussichtsreich neue Nutzergruppen zu erschließen, bekundete Hellmann am Mittwoch während einer Pressekonferenz.

Stadthagen. „Wir wollen das Bewegungsbecken“, hieb Aufsichtsrats-Vize Gunter Feuerbach in dieselbe Kerbe. „Wenn wir das Tropicana betriebswirtschaftlich sehen, geht an einer Entscheidung für ein Bewegungsbecken kein Weg vorbei.“

 Beim Bewegungsbecken denken die Wirtschaftsbetriebe laut Hellmann einerseits an Senioren, vor allem aber an die jüngsten Nutzer. Es gehe um Baby- und Kleinkind-Schwimmen sowie die Nutzung durch Kinder im Grundschulalter. „So können wir Nachwuchs für das Tropicana schaffen“, fügte Feuerbach hinzu. Neben den Kennzeichen Familienbad und Wellness solle nun der Aspekt Gesundheit hinzukommen, führte Hellmann aus.

 Derzeit liegt den Ratsfraktionen eine doppelte Beschlussempfehlung der Stadtverwaltung zur Beratung vor. Demnach soll der Rat die Verwaltung mit Blick auf ein Bewegungsbecken beauftragen, „die Planung mit Kostenberechnung und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung weiter zu entwickeln und entscheidungsreif vorzulegen“. Gleichzeitig soll der Rat entscheiden, ob eine Bürgerbefragung zum Bau eines Außenschwimmbeckens durchgeführt werden soll.

 Am 9. Dezember soll der Rat über die Vorgehensweise entscheiden. Sollte er diese bejahen, sollen laut Hellmann die Ergebnisse von Wirtschaftlichkeitsberechnung und Bürgerbefragung Ende März vorliegen. Eine eventuelle Investitionsentscheidung soll der Rat dann noch vor der Sommerpause fällen. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Keine Erhöhung der Eintrittspreise

Für das im Bau befindliche Bewegungsbecken am Tropicana, das wie berichtet im August in Betrieb gehen soll, hat der Rat durch einstimmigen Beschluss Tarife festgesetzt. Eine wichtige damit verbundene Botschaft: Die neue Regelung bedeutet keinerlei Erhöhung der Eintrittspreise, wie Verwaltungschef Oliver Theiß auf Anfrage von Ferdinand Feist (Die Linke) betonte.

mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr