Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Anbau an der Nordfassade

Baustelle Kindergarten Anbau an der Nordfassade

Mehr Platz zum Toben haben ab Mitte August die Kinder des evangelischen Kindergartens Schatzkiste in Stadthagen. Schon Anfang Juni haben die Bauarbeiten für den Anbau an der Nordfassade begonnen.

Voriger Artikel
„Desolater Zustand“ im Grünen
Nächster Artikel
Neunjährige von Auto angefahren

Da staunen die Schatzkisten-Kinder nicht schlecht, als ein Kran die Wände für die neuen Räume des Kindergartens platziert.

Quelle: pr.

Stadthagen. Außer der Erweiterung der Gruppenräume bekommt der Kindergarten auch einen großzügigeren Garderobenbereich sowie eine Küche und ein Raum für eine neue Caféteria. Zudem werden diverse Umbau- sowie Sanierungsarbeiten getätigt.

Durch die räumlichen Erweiterungen können auch mehr Kinder in einer Gruppe aufgenommen werden, sagt Manuela Kliemann. Laut der Leiterin der Schatzkiste sollen zwölf zusätzliche Kindergartenplätze geschaffen werden. Von denen seien allerdings bis auf einen Platz im Nachmittagsbereich schon alle ab September belegt.

Maximal 25 Kinder in einer Gruppe

„Wir sind derzeit 15 Erzieher, zu denen auch die Sprachförderkräfte zählen“, erläutert Kliemann. Derzeit betreuen die Sozialarbeiter zwei Ganztags-, eine Vor- sowie eine Nachmittagsgruppe. Außerdem gibt es noch eine altersübergreifende Gruppe mit einer Betreuungszeit bis 14 Uhr. Maximal 25 Kinder dürfen nach Angaben von Kliemann in einer Gruppe sein, diese werde dann von zwei Erziehern betreut. „Die maximale Anzahl haben wir aber noch nicht erreicht, sodass noch kein weiteres Personal benötigt wird.“

Die Kosten für die Bau- und Sanierungsmaßnahmen schlagen mit 400000 Euro zu Buche. Die Landeskirche Schaumburg übernehme 150 000 Euro, die St.-Martini-Kirche 100 000 Euro und den Rest zahle die Stadt. Auch eine neue Heizungsanlage soll von dem Geld installiert werden.

Viel zu sehen

Für die Jungen und Mädchen gab es in den vergangenen Wochen viel zu sehen: Angefangen von den Rodungs- und Aushubarbeiten konnten die Kinder beobachten, wie von einem Betonmischer der Flüssigbeton in die vorbereiteten Verschalungen gegossen wurde. Stück für Stück entstand so das Fundament für die Raumerweiterungen.

Auch die Anlieferung und die Aufstellung der vorgefertigten Holzwände stellte für den Nachwuchs ein besonderes Ereignis dar. Mit einem Telekranwagen wurden die Wände durch die Luft zu ihren Plätzen auf dem Fundament befördert. Nach der Aufstellung einer Staubwand werden zurzeit die Innenwände eingerissen. vr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg