Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Angst vor Altersarmut

Angestellte Mitarbeiter an Schulen im Warnstreik Angst vor Altersarmut

Angestellte Mitarbeiter an Schulen in Schaumburg zeigen Entschlossenheit: gut 20 von den kreisweit insgesamt rund 180 Betroffenen haben sich gestern im Rahmen eines Warnstreiks an der IGS in Stadthagen versammelt.

Voriger Artikel
Differenzen beim Tropicana
Nächster Artikel
Neun Projekte für Radler

Auf dem Schulhof der IGS in Stadthagen machen die angestellten Mitarbeiter an Schulen sowie Gewerkschaftsfunktionäre Druck. 

Quelle: ssr

Stadthagen. Anschließend fuhren sie zu einer Kundgebung nach Hannover. Mit dem öffentlichen Auftritt wollten sie ihrer Forderung nach 5,5 Prozent mehr Gehalt Nachdruck verleihen.

 Zu den Betroffenen zählen angestellte Lehrer, Schulsozialarbeiter, Schulassistenten, Erzieher und pädagogische Mitarbeiter. Als kreisweite Sprecherin für diese betonte Sabine Matthias vom Personalrat der IGS in Stadthagen, bei dem Warnstreik gehe es darum, Druck auf die öffentlichen Arbeitgeber aufzubauen. Wenn der niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider mit der Kürzung der Betriebsrente im Gegenzug zu Gehaltserhöhungen drohe, „dann ist das schrecklich“, so Matthias: „Da würden Viele in die Altersarmut gedrängt.“

 Der Kreisvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Friedrich Lenz, bedauerte, „dass die Front der Arbeitgeber zunehmend verhärtet ist“. Den Betroffenen gehe es darum, „nicht von der allgemeinen Lohnentwicklung abgekoppelt zu werden“. Das sei „eine Frage der Fairness in der Gesellschaft“. Lenz’ Stellvertreter Sebastian Freudenberger schimpfte, wenn der Finanzminister als Reaktion auf die Gehaltsforderungen sogar mit Stellenstreichungen drohe, „dann ist das Erpressung und eine absolute Unverschämtheit“. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg