Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Ansiedlung konkretisiert sich

Am Helweg Ansiedlung konkretisiert sich

Im Gewerbegebiet Am Helweg zeichnet sich eine weitere Neuansiedlung ab. Neben dem Augenarztzentrum sind derzeit Vermessungsarbeiten zu beobachten. Bastian Mengkowski, Niederlassungsleiter des benachbarten Max Holder GmbH, hat das Areal nach eigenen Angaben für rund 250.000 Euro gekauft. Der Investor plant dort die Errichtung eines „Dienstleistungszentrums Handel und Handwerk“.

Voriger Artikel
Ahrens: Setzen Stadt nicht unter Druck
Nächster Artikel
Stadthagens Alleinkämpfer

Vermessungsarbeiten sind derzeit auf dem Grundstück links neben dem Augenarztzentrum Am Helweg zu beobachten.

Quelle: RG

STADTHAGEN. Ziel ist es laut Mengkowski, mit den Bauarbeiten im Frühsommer 2018 zu beginnen.

Mengkowski strebt an, zwischen fünf und acht Mieter für das Objekt zu interessieren – alles Betriebe aus den Bereichen Handel und Handwerk. Derzeit befinde er sich bereits mit zwei potenziellen Mietern „in der Endphase der Verhandlungen“. Verabredet sei, dass spätestens bis Januar eine Entscheidung fallen soll, ob diese beiden Betriebe sich Am Helweg ansiedeln wollen oder nicht.

Falle diese Entscheidung positiv aus, werde er mit dem ersten Bauabschnitt im kommenden Frühsommer starten, kündigt Mengkowski an. „Dieser sollte nach derzeitigem Planungsstand dann zum Jahresende hin bezugsfertig sein“, fügt der Investor hinzu.

Nach Vorstellung von Mengkowski soll der Gebäudekomplex über mehrere Jahre in drei Bauabschnitten errichtet werden – je nachdem, wie viele Mieter zum jeweiligen Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

Mengkowski hält ein und zwei Geschosse für denkbar

Denkbar seien sowohl eine eingeschossige als auch eine zweigeschossige Variante, erläutert Mengkowski. Im ersten Fall würde das Gebäude eine Nutzfläche von 2500 Quadratmetern bieten, im anderen Fall 5000 Quadratmeter. Bei der Maximallösung würde sich die Investition nach Angaben des Geschäftsmannes auf etwas mehr als drei Millionen Euro belaufen.

Zwischenzeitlich hatte Mengkowski wie berichtet für das Areal auch die Variante der Einrichtung einer größeren Event-Gastronomie ins Auge gefasst. „Doch dieser Plan hat sich zerschlagen“, teilte der Investor dazu auf Anrage mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr