Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Anti-Atom-Bündnis“ konfrontiert Parteien mit Wahlprüfsteinen

Stadthagen „Anti-Atom-Bündnis“ konfrontiert Parteien mit Wahlprüfsteinen

Das „Anti-Atom-Bündnis Schaumburg“ ruft auf zum Themen-Check: „Wie halten es die Parteien in Schaumburg mit der Energiewende praktisch?“ Zur Kommunalwahl am 11. September konfrontiert das Bündnis die Parteien, die in Schaumburg zur Kommunalwahl antreten, mit sieben Fragen zu energiepolitischen Themen.

Stadthagen (ssr). Erwartet werden laut einer Pressenotiz des Bündnisses Antworten aller Parteien, „die sich später an ihren Worten messen lassen sollen“. Die Antworten will das Bündnis am 5. September im Internet veröffentlichen.

Das Schaumburger Bündnis sieht nach eigenem Bekunden „einen großen Bedarf an einer öffentlichen, demokratischen Debatte über praktische Fragen der Energiewende“. Vorstandsmitglied Michael Schalich dazu: „Nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima erwartet die Bevölkerung auch in unserem Landkreis nachhaltige und zukunftsträchtige Reaktionen der politischen Entscheidungsträger, die zügig wegführen von dem weiterhin hohen Anteil an Atomstrom im Strommix der Region“. Entscheidungen über Zukunftsfragen sollten nach Überzeugung des Bündnis-Vorsitzenden Klaus Strempel „nicht mehr vorrangig in Expertenkreisen erörtert und entschieden werden“.

Die Wahlprüfsteine stehen ab sofort im Internet zur Verfügung – auch zum Herunterladen: www.altepolizei.de, Anti-Atom-Bündnis / Wahlprüfsteine. Dort werden Anfang September auch die Antworten der Parteien vorgestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr