Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Auch Stadthagen will eine Markthalle
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Auch Stadthagen will eine Markthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.10.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Stadthagen

Allerdings mit derselben Brisanz im Hintergrund: Man will sich nicht den hiesigen Wochenmarkt kaputtmachen.
Bereits Mitte des Jahres hatte es Gerüchte um Pläne der Wirtschaftsförderung gegeben, ein solches Geschäft einzurichten, um damit den gravierenden Leerstand in der City zu lindern. Damals wollte niemand diese Überlegungen bestätigen. Grund waren dem Vernehmen nach auch Bedenken gewesen, es könnte bereits in einer frühen Planungsphase Gegenwind aus Reihen der Wochenmarktbeschicker geben.

Die Kreisverwaltung hat nun bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung die Katze aus dem Sack gelassen. Eine Vorlage des öffentlich tagenden Ausschusses erwähnt die Stadthäger Pläne ausdrücklich – möglicherweise das Resultat mangelnder Absprache, denn auf den Passus angesprochen fragt Bürgermeister Oliver Theiß verwundert, wo denn das Thema „nun plötzlich aufgepoppt“ sei.

Der Idee angenommen

Theiß räumt ein, sich gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Lars Masurek der Idee angenommen zu haben. Auch einen Interessenten für den Betrieb habe man bereits gewinnen können. Zwei Leerstände in der Innenstadt habe man sich gemeinsam angesehen. Beide hätten sich als ungeeignet erwiesen.
„Viele kommen von vorneherein nicht infrage, einfach weil sie zu klein sind oder weil zu viel umgebaut werden müsste“, erklärt Theiß. Das jüngste Gespräch mit dem potenziellen Betreiber liege nun schon eine ganze Weile zurück. Offiziell aufgegeben seien die Pläne aber nicht. Und klar sei laut Theiß: „Das Geschäft soll nur an Tagen geöffnet sein, an denen kein Wochenmarkt ist.“ jcp

Ein besonders dreister Diebstahl ereignete sich am Dienstag im Krankenhaus der Kreisstadt.

28.09.2016

Die Gebühren für Bestattungen auf dem Friedhof der Martini-Gemeinde und dem städtischen Friedhof Kleine Eichen, der von der Martini-Gemeinde mitverwaltet wird, werden wohl noch 2016 angepasst. Anlass: der Anteil der günstigeren Urnenbestattungen gegenüber Sargbestattungen ist dramatisch gestiegen.

30.09.2016

Bier her, Bier her, oder wir fallen um: Dieser beliebte Volksfest-Schlachtruf könnte dem einen oder anderen Gerstensaft-Freund auf der Zunge liegen, der jetzt seit Mitte August auf die Wiedergeburt der Stadthäger Braukunst wartet.

30.09.2016
Anzeige