Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Auf Festnahme folgt Gutachten

Stadthagen Auf Festnahme folgt Gutachten

Der 29-Jährige, der zwangseingewiesen wurde, nachdem er sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hatte und das Auto einer SN-Zustellerin klaute, hat bereits einiges auf dem Kerbholz. Ob es zu einem Prozess kommt ist indes noch offen. Es muss geklärt werden, ob der Mann zurechnungsfähig ist.

Voriger Artikel
Junge Familie verliert gesamtes Hab und Gut
Nächster Artikel
Couragierte Nachbarn
Quelle: dpa

Stadthagen. Nötigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahl, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung: Die Liste der Taten ist lang, derer sich ein Mann aus Thüringen strafbar gemacht hat. Dennoch ist nicht klar, ob das Verfahren, das die Stadthäger Polizei gegen ihn eingeleitet hat, in einem Prozess mündet. Es muss geklärt werden, ob er zurechnungsfähig ist.

Der 29-Jährige wurde zwangseingewiesen, nachdem er sich von Hannover nach Haste eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hatte, den Streifenwagen rammte, sich bei der Festnahme wehrte und nach der Freilassung das Auto einer SN-Zustellerin klaute, die Frau fast überfuhr und abermals festgenommen wurde. Derzeit ist der Mann, der wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, nach Polizeiangaben in der Burghofklinik untergebracht. Dies hatten eine Gruppe aus Vertretern des sozialpsychiatrischen Dienstes, des Landkreises sowie ein Richter entschieden.

Arzt erstellt Gutachten

Nach Behördenangaben wird ein Arzt jetzt ein Gutachten über den Gesundheitszustand des 29-Jährigen anfertigen. Auf Basis dessen wird ein Therapieplan erstellt, falls es der Mediziner für notwendig hält. „Maßnahmen, welche die Freiheit der untergebrachten Person beschränken, sind im Verlauf der Behandlung ständig zu überprüfen und der Entwicklung der betroffenen Person anzupassen“, heißt es im niedersächsischen Psychisch-Kranken-Gesetz. Voraussetzung für die Einweisung ist eine ausgehende Gefahr von der jeweiligen Person für die Öffentlichkeit. Ob der Mann bei seiner kriminellen Tour unter Alkoholeinfluss oder unter Drogen stand, muss noch ermittelt werden. Die Ergebnisse der Blutentnahme liegen noch nicht vor. Sollte dies der Fall sein, erweitert sich das Verfahren gegen ihn um eine weitere Straftat. vin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Stadthagen

Ein 29-Jähriger aus Frankenhausen in Thüringen hat Dienstagnacht Polizisten in der Region Hannover und im Landkreis in Atem gehalten. Nach einer Verfolgungsjagd von Hannover nach Haste wurde der Autofahrer in das Stadthäger Krankenhaus zur Blutabnahme gebracht. Doch offenbar hatt der junge Mann noch nicht genug: Nach seinem Aufenthalt entwendete er das Auto einer Zustellerin der SN.

mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr