Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Aus Alt wird Neu

Alltagsstücke Aus Alt wird Neu

Alte Möbel aus Nachlässen oder Hausaltsauflösungen werden in der Regel ausgemustert oder müssen oft Neuanschaffungen weichen.

Voriger Artikel
„Das gleicht einem Beschäftigungsverbot“
Nächster Artikel
Bau des Fußballplatzes verzögert sich

Diesen Sekretär haben Mitarbeiter der Siga aufgemöbelt.

Quelle: pr

STADTHAGEN. Die Ausstellung „Alltagsstücke“ in Kooperation mit der Schaumburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit (Siga), welche am Sonntag, 24. Juli, in der Zehntscheune eröffnet wird, zeigt handwerkliche Alternativen sowie deren Entstehung. Auch die Motivation der Menschen, die an und mit diesen Werkstücken arbeiten, soll dabei im Fokus stehen, heißt es vonseiten der Organisatoren.

Joachim Peters, Vorstandsvorsitzender der Siga, wird die Eröffnung um 11 Uhr mit ein paar Worten zur Begrüßung einleiten. Bernd Dettmer, Geschäftsführer des Jobcenters Schaumburg, führt die Besucher in das Thema ein, heißt es weiter.

In der Werkstatt der Schaumburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit (Siga) tüfteln Langzeitarbeitslose unter fachkundiger Anleitung an alten Möbelstücken und führen sie einer weiteren, beziehungsweise neuen, Verwendung zu. Aus einer Wäschetruhe wird dann zum Beispiel eine beleuchtete Minibar. Adresse:

Eberhard-von-Breitenbuch-Platz 1. Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr