Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Aus Vögele wird Woolworth

Stadthagen Aus Vögele wird Woolworth

Die Einzelhandelskette Woolworth kommt nach Stadthagen. Das Unternehmen hat den Vögele-Standort zum 1. Juli übernommen. Der Schweizer Modekonzern Vögele und der Besitzer der Immobilie haben sich auf diesen Nachmieter für das Gebäude an der Obernstraße einigen können.

Voriger Artikel
Freundschaftsfliegen beim MSG Minimoa
Nächster Artikel
Dixi-Klo geht baden

Aktuell läuft bei Vögele an der Obernstraße noch der Räumungsverkauf. Hier soll bald Woolworth eröffnen.

Quelle: Rg

STADTHAGEN. Aktuell findet noch ein Ausverkauf statt, Vögele lockt mit Rabatten, denn „alles muss raus“. Für die Umbauphase soll das Geschäft im August vorübergehend geschlossen bleiben.

Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass Vögele all seine Filialen in Deutschland aufgibt. Der Konzern hatte allerdings mit den deutschen Handelsunternehmen Tedi, Woolworth und Kik eine Vereinbarung über den Kauf eines Großteils des deutschen Filialnetzes unterzeichnet – immer die Zustimmung des Vermieters vorausgesetzt.

Dem Einzug von Tedi oder Kik hatte der Stadthäger Immobilienbesitzer, der das Gebäude mittlerweile verkauft hat, jedoch eine Absage erteilt. „Die gibt es erstens ja hier schon und außerdem können diese Discounter mit ihrer Produktpalette die Mieten in dieser Lage gar nicht bezahlen.“ Als Alternative sei dann eben Woolworth geblieben. Der Vertrag sei über die komplette restliche Laufzeit von sieben Jahren vereinbart worden.

Übernahmeangebot für Beschäftigte

Nach Einschätzung des Immobilienexperten keine schlechte Lösung: „Wir haben einen Leerstand verhindert und für die Kunden ist das Angebot eines kleinen Kaufhauses ganz gut.“ Woolworth wirbt damit, ein „Aktionskaufhaus“ zu sein. Verkauft werden zum Beispiel Heimtextilien, Haushaltsartikel, Mode, Deko- und Drogerieartikel, Schreib- und Kurzwaren sowie Geschenkartikel.

Wie eine Woolworth-Sprecherin auf SN-Anfrage mitteilte, sei im Vorfeld bereits allen Beschäftigten ein Übernahmeangebot unterbreitet worden. Dennoch sei das Unternehmen noch auf der Suche nach zusätzlichen Vollzeit- und Teilzeitkräften sowie Geringfügig Beschäftigten. „Im August wird die Filiale dann vorübergehend für die Umstellung auf das Woolworth-Einrichtungskonzept sowie Filialsortiment geschlossen.“ Die genauen Daten stünden allerdings noch nicht fest.  col

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr