Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Ausschuss will Schutzstreifen für Radler
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Ausschuss will Schutzstreifen für Radler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.12.2015
Das war einmal. Auf der Enzer Straße werden Radler künftig auf der Straße fahren, statt auf einem kombinierten Fuß- und Radweg. dpa
Anzeige
Stadthagen

Die Kosten für die Markierungsarbeiten belaufen sich nach Schätzung der Verwaltung auf 5000 Euro.„Wir können den Radfahrern nur durch Schutzstreifen die größtmögliche Sicherheit geben“, argumentierte CDU-Fraktionschef Heiko Tadge. Vor dem Hintergrund, dass kombinierte Rad-Geh-Wege nicht mehr erlaubt seien, und andere Varianten zu teuer oder von der Mindestbreite nicht umsetzbar seien, „müssen die Radler auf die Straße“, so der Unionspolitiker.Unterstützung bekam er von Lothar Biege. Der FDP-Ratsherr sprach sich für die Markierungen aus, da für viele Kinder der Weg zur Schule über die Enzer Straße verlaufe. Der Sozialdemokrat Gerd Tüting regte an, auch entsprechende Verkehrsschilder an der Enzer Straße aufzustellen.Bürgervertreter Friedrich Ehlerding forderte zudem, eine Tempo-30-Zone auf der Enzer Straße zu errichten, erntete damit jedoch Kritik von Verwaltungsmitarbeiter Schmidt. Eine solche Regelung widerspreche dem Verkehrsentwicklungsplan, argumentierte Schmidt, zumal die Enzer Straße eine Hauptverkehrsader für die Stadt sei. bes

Stadthagen Stadt Bürgermeister wehrt sich gegen Kritik - Tropicana: Theiß gegen Alleingang

Die hohen Folgekosten sind der Hauptgrund dafür, dass die Stadtverwaltung ein mögliches Freibad nicht in den Förderantrag zum Tropicana einbezogen hat. Unter anderem mit diesem Argument ist Bürgermeister Oliver Theiß (parteilos) der Kritik der Freibad-Aktivistin Kerstin Thieler entgegen getreten.

07.12.2015

Der Planungs- und Bauausschuss hat sich mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen, dass die Oberntorstraße zwischen der Krebshäger Straße und der Schachtstraße großräumig umgestaltet wird. Die Verwaltung hat angeregt, dort Schutzstreifen für Radfahrer aufzutragen und Querungshilfen zu bauen.

07.12.2015
Stadthagen Stadt Trinkerszene Stadthagen - Warten auf Taten

Ein Prozess ist angeschoben: In einem ersten Gespräch haben sich Vertreter der Stadtverwaltung, der Polizei, der Kaufleute, des Stadtmarketingvereins, von sozialen Einrichtungen und der betroffenen Gastwirte auf die weitere Vorgehensweise mit der sogenannten Trinkerszene verständigt.

07.12.2015
Anzeige