Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ausstellung „Spurensicherung“ in der Zehntscheune

Kunst in Stadthagen Ausstellung „Spurensicherung“ in der Zehntscheune

Fotos von beschuhten Füßen, die sich auf weißes Papier gestellt haben, daneben jeweils ein Stück fotografierte Arbeitsplatte mit Kratz- und Farbspuren: Dies sind Exponate der Ausstellung „Spurensicherung“, die Bürgermeister Oliver Theiß am Sonntag in der Zehntscheune eröffnet hat.

Voriger Artikel
2000 Euro für die Kinderfeuerwehr
Nächster Artikel
Wippen, wedeln und abrocken beim Pflastertrubel

Monika Herrmann nimmt musikalisch Kontakt mit einem Exponat auf.

Quelle: sk

Stadthagen. Theiß freute sich, dass mit der Ausstellung als letzten Programmpunkt tatsächlich eine komplette erste professionelle Spielzeit in der Zehntscheune zu Ende gehe. Nicht alles sei dort freilich professionell. So gebe es keine Heizung, was einen Winterbetrieb im Ausstellungs- und Konzertgebäude unmöglich macht. Theiß dankte Antje Langner und Darjush Davar, die sich um Veranstaltungen in dem ehemaligen historischen Lagerhaus kümmern.

 Die Ausstellung „Spurensicherung“ zeigt Arbeiten von sechs hannoverschen Fotografen, die in der „werkgruppe fotografie“ arbeiten. Vor einem Jahr haben die Fotografen in Hannover Passanten gebeten, auf weißes Papier zu treten und ihre Füße beziehungsweise Schuhe ablichten zu lassen. Bei diesem Tun sind Spuren hinterlassen worden auf dem Papier. „Spuren als Sachbeweise für eine Tat“, verwies die Kulturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin Dörte Wiegand in den Bereich der Kriminalistik. Die Fotografen fungierten als Spurensicherer. Letzlich, so Wiegand in einer Einführung in die Fotoschau, sei jeder Mensch ein Täter und Künstler. In der aktuellen Ausstellung gehe es darum, „Spuren unseres täglichen Handelns nicht verschwinden zu lassen sondern hervorzuheben.“ Die Vernissage bereicherte Monika Herrmann mit Improvisationen auf dem Cello, nahm schreitend und musizierend Kontakt mit den Ausstellungsobjekten auf.

 Die Ausstellung ist bis zum 27. September freitags von 15 Uhr bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr, geöffnet. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg