Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Autohaus Wecke bereitet Einzug vor

Eröffnung für Mitte April geplant Autohaus Wecke bereitet Einzug vor

Die Arbeiten im ehemaligen Audi-Hangar an der Vornhäger Straße sind angelaufen. Vorbereitet wird der Einzug des Autohauses Wecke, das seinen Standort von der Oberntorstraße dorthin verlegen wird. Die Eröffnung ist nach Auskunft von Geschäftsführer Heinrich Wecke für Mitte April geplant.

Voriger Artikel
WIR/FDP will Etat 2016 nicht mittragen
Nächster Artikel
Auto touchiert Schulbus

Autohaus Wecke zieht bald an seinen neuen Standort.

Quelle: rg

Stadthagen. Wie der Subaru-Händler berichtet, war Mitte Januar die Übergabe der Immobilie durch die Insolvenzverwalterin des Autohauses Sölter, das dort zuvor einen Audi-Standort betrieben hatte. Das Inventar hatte Wecke bereits im vergangenen Sommer in einer Auktion erworben.

Als erste Maßnahme sei eine neue Schließanlage installiert worden, schildert Wecke. Sodann hätten Experten das Gebäude grundlegend inspiziert. „Dabei haben wir durchaus einen gewissen Investitions- und Renovierungsstau festgestellt, die Immobilie ist in den letzten Jahren etwas vernachlässigt worden“, stellt der Subaru-Händler fest.

Renovierungarbeiten, Installationen und Reparaturen

So habe man sich entschlossen, eine neue Telefon- und EDV-Anlage installieren zu lassen. In der Werkstatt gebe es etliches zu renovieren und auszutauschen. Zudem müssten spezielle Gerätschaften und Werkzeuge für Subaru-Fahrzeuge installiert werden, erläutert Wecke. Erforderlich seien nicht zuletzt einige Reparaturarbeiten an der Bedachung.
Die Sozialräume für die Belegschaft würden grundlegend auf Vordermann gebracht. Wecke wird nach eigenem Bekunden mit zehn Mitarbeitern an den neuen Standort an der so genannten „Automeile“ einziehen.

Bereits in Auftrag gegeben ist laut Wecke die Installation einer großen Außenwerbung für den künftigen Subaru-Standort. Vor der Eröffnung sollen die Außenanlagen gärtnerisch neu gestaltet werden. „Doch dazu muss erstmal das Wetter passen“, bemerkt Wecke. Über die Höhe der Investitionen in den neuen Standort wollte der Geschäftsführer keine Angaben machen

Offroad-Center in der Planung

In der zweiten Jahreshälfte sollen laut Wecke die Arbeiten für das geplante Offroad-Center auf einem benachbarten Grundstück beginnen. Dort will Wecke eine Ausstellungsfläche für SUV auch anderer Hersteller anlegen sowie einen Offroad-Park mit Schlammloch und Wippe, auf dem die Kunden die Fahrzeuge auf ihre Geländetauglichkeit testen können. ssr

factbox

Bauvoranfrage für Parkplätze

Für die auf dem jetzigen Gelände des Autohauses Wecke an der Oberntorstraße geplanten 60 bis 100 kostenpflichtigen Parkplätze läuft derzeit eine Bauvoranfrage. Nach den Worten von Geschäftsführer Heinrich Wecke sind dem „intensive Gespräche mit der Stadtverwaltung“ vorangegangen. „Die Sache scheint zu laufen, ich rechne mit einer Genehmigung“, zeigte sich Wecke zuversichtlich. Bürgermeister Oliver Theiß habe ihm signalisiert, besonders angesichts der geplanten Wiedereröffnung des Stadtgarten-Cafés seien Parkplätze dort wünschenswert. Mit der Umsetzung der Parkplatz-Einrichtung rechnet Wecke noch im Laufe dieses Jahres. Nach den Plänen des Geschäftsführers würde das aber nur vorübergehend sein. In etwa drei Jahren will Wecke das Areal an einen bereits vorhandenen Investor verkaufen, der dort Wohnbebauung ansiedeln will. Dieser Investor wolle das Projekt aus internen Gründen aber eben erst in drei Jahren starten, erläuterte Wecker, daher die angestrebte Zwischenlösung mit dem Parkplatz. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg