Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Autoschau: Andrang bis zum Schluss

Rekordverdächtig Autoschau: Andrang bis zum Schluss

Autoschau und verkaufsoffener Sonntag haben für eine proppenvolle Innenstadt gesorgt.

Voriger Artikel
Gasflasche in Brand geraten
Nächster Artikel
Brunsmann feiert Neueröffnung

Die Autoschau lockt am verkaufsoffenen Sonntag zahlreiche Besucher auf den Marktplatz.

Quelle: rg

STADTHAGEN. Strahlende Gesichter haben am Sonntag die Stadthäger Innenstadt gefüllt. Die Kombination von Autoschau, verkaufsoffenem Sonntag und sehr guten äußeren Bedingungen hatte dafür gesorgt, dass zahlreiche Menschen den zentralen Marktplatz und die angrenzenden Straßen bevölkerten, um die dort ausgestellten Fahrzeuge in Augenschein zu nehmen. Sowohl der örtliche Einzelhandel als auch von weiter weg angereiste Unternehmen zogen ein zufriedenes Fazit.

Torsten Richter, Chef der örtlichen BMW-Niederlassung Becker-Tieman, der in seiner Eigenschaft als SMS-Vorstandsmitglied die Autoschau maßgeblich mitorganisiert hat, zeigte sich schon am Mittag noch vor Öffnung der Geschäfte hocherfreut über den großen Besucherandrang. BMW hatte sich gegenüber von Hagemeyer positioniert, um deutlich zu machen, dass das Modehaus in das Areal der Autoschau eingebunden werden sollte.

Zu denjenigen Ausstellern der Autoschau, welche mit die weiteste Anreise zurückzulegen hatten, zählten Andreas Wölk, Geschäftsleiter beim Autohaus Kleinemeier Minden, und Sebastian Flores, Auszubildender bei der Firma. Doch die Mühen sowie der logistisch nicht unbedingt einfache Transport von insgesamt neun Vehikeln aus Nordrhein-Westfalen nach Stadthagen hatten sich aus ihrer Sicht doch bezahlt gemacht. Wölk: „Sebastian und ich haben hervorragende Gespräche führen können, gute Kontakte erzielt. Wir waren zum ersten Mal da, sind damit sehr zufrieden.“

„Für uns ist es dieses Jahr wieder sehr gut gelaufen“, erklärte Anja Adelt, Geschäftsführerin von „Spielmit“ in der Obernstraße, zum verkaufsoffenen Sonntag. Das Interesse der Kunden erstreckte sich hierbei quer durch alle Altersgruppen, umfasste das ganze Sortiment, zu dem unter anderem Stücke von Lego gehören. Zu dem gelungenen Sonntag trug für die Geschäftsführerin neben dem positiven Wetter auch die Vorarbeit seitens des Stadtmarketings und das Engagement vieler Personen bei. Adelt meinte: „Das Ganze war hervorragend organisiert, es haben sich sehr viele Personen da eingebracht.“

Günter Raabe, Vorsitzender des ausrichtenden SMS zeigte sich mit Blick auf den regen Gästezuspruch regelrecht überwältigt: „Kurz vor dem Ende der Autoschau waren unser Marktplatz und die benachbarten Straßen immer noch brechend voll. Ich würde sagen, dass wir 2016 einen der besten Autosalons erlebt haben, seitdem diese Veranstaltung existiert. Das ganze Ambiente hat gestimmt.“ ano

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg