Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Balz fordert in Straßburg umfassende Prüfung

Europarlamentsabgeordneter aus Stadthagen äußerst sich in Plenarsitzung Balz fordert in Straßburg umfassende Prüfung

Die Europäische Kommission soll die Finanzmarktgesetzgebung der vergangenen fünf Jahre umfassend prüfen.

Voriger Artikel
Zehn Prozent weniger von allem
Nächster Artikel
Zwergkaninchen ausgesetzt

 Im Europaparlament in Aktion: Burkhard Balz.

Quelle: pr.

Straßburg/Stadthagen. Diese Forderung hat der Europaabgeordnete Burkhard Balz (CDU) am Montag bei der Plenarsitzung im Europäischen Parlament in Straßburg geäußert.

Als Sprecher der Europäischen Volkspartei (EVP) im Wirtschafts- und Währungsausschuss hielt der Stadthäger im Plenum einen Bericht zum Thema „EU-Vorschriften für den Finanzdienstleistungssektor – Bilanz und Herausforderungen“. Bis Ende dieses Jahres solle die Kommission eine Auswirkungsstudie über alle Finanzmarktsektoren hinweg erstellen, formulierte Balz.

 So erhalte man erstmalig eine Gesamtübersicht über die bestehende Banken-, Versicherungs-, Fonds- und Marktregulierung. Anstoß für diese Forderung: Als die Finanzmarkt- und Schuldenkrise 2007/2008 ausbrach, habe man im Krisenmodus Finanzmarktregulierung betrieben – „und wir waren erfolgreich darin“. Das ganze „Gebäude“ habe man schnell wieder aufgebaut, mit für alle verbindlichen EU-Standards und einer weitreichenden Bankenunion. „Doch während wir weiterbauen“, zieht Balz den Vergleich weiter, sollte nun geprüft werden, wo etwas schief gelaufen ist und wo ungenau oder zu schnell gebaut wurde.

 Dabei nannte Balz einige Aspekte, die bei der Analyse unbedingt berücksichtigt werden sollten: unter anderem die wirtschaftlichen Effekte, den Nutzengewinn für den Verbraucher sowie die Vielschichtigkeit der europäischen und internationalen Anforderungen. Bei der anschließenden Plenardebatte sowie der Abstimmung ernteten die Forderungen von Balz große Zustimmung.

kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg