Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bangen um Platane

Nach Brand am Landsbergschen Hof Bangen um Platane

„Es wäre jammerschade, wenn der Baum das nicht übersteht.“ Dieter Kellermeier, Vorsitzender des Gartenbauvereins Stadthagen, hat sich erschüttert über den Brand der Platane am Landsberg‘schen Hof gezeigt. Ob der Baum gefällt werden muss, ist laut Polizeipressesprecher Axel Bergmann noch offen.

Voriger Artikel
Große Spende statt Geschenke
Nächster Artikel
Absender: Der Nussfälscher

Die Platane am Landsberg’schen Hof ist sichtlich in Mitleidenschaft gezogen worden.

Quelle: rg

Kellermeier schätzt das Alter der Platane auf mehr als 200 Jahre. „Vor 20 Jahren ungefähr ist der Baum behandelt worden, weil er sehr krank war“, erinnert sich der Gartenexperte Kellermeier. Es wurden Seile gespannt und im unteren Bereich wurde die Platane ausgehöhlt. „Ich war sehr stolz darauf, dass sich der Baum so gut erholt hat. Wenn jemand wirklich diesen Baum in Brand gesteckt hat, ist das eine Sauerei“, schimpft Kellermeier.

Ohne die Platane könne er sich den Landsberg’schen Hof nicht mehr vorstellen. Für ihn hat der Baum stadtbildprägenden Charakter. Vom entstandenen Schaden möchte sich der Vereinsvorsitzende heute persönlich ein Bild machen, kündigt er an.

Bergmann konnte auf SN-Anfrage keine Angaben zur Schadenshöhe machen. Das liege im Zuständigkeitsbereich der Stadt. Hinweise zu den Tätern sind laut Bergmann bislang nicht eingegangen. „Wir sind über jede Information dankbar.“ Bisher geht die Polizei davon aus, dass die Tat von Kindern oder Jugendlichen begangen worden ist.

 Als klassischen Dummer-Jungen-Streit würde er den Vorfall jedoch nicht bezeichnen. „Das ist hochgefährlich und kann schnell außer Kontrolle geraten“, mahnt Bergmann, „mal abgesehen vom emotionalen Wert, den die Platane für die Stadt und ihre Bürger hat.“ mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr