Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Beck: SPD steht für ausgewogene Baupolitik

Stadthagen Beck: SPD steht für ausgewogene Baupolitik

Die Stadthäger SPD steht nach Überzeugung ihres Vorsitzenden Jan-Philipp Beck „für eine ausgewogene Baupolitik“. Insofern seien jüngste Vorwürfe von Dirk Lenz, Inhaber von Lenz Häuser (Bückeburg), „nicht nachvollziehbar und unzutreffend“.

Voriger Artikel
„Die SPD hat hier viel blockiert“
Nächster Artikel
Beitrag zur „grünen Lunge“

Für das Bauvorhaben der Firma Lenz Häuser an der Bürgermeister-Ocker-Straße hat die Stadtverwaltung „grünes Licht“ gegeben, nachdem die SPD zunächst Bedenken gegen den ursprünglichen Entwurf geäußert hatte.

Quelle: Archivfoto

Stadthagen. Lenz hatte in einem Gespräch mit Vertretern des Stadthäger FDP-Ortsvereins mit Blick auf diverse Bauvorhaben in der Kreisstadt gesagt: „Die SPD hat hier viel blockiert.“

Die SPD versuche stets zwischen den unterschiedlichen vorhandenen Interessenlagen auszugleichen, hielt Beck dem Bauträger entgegen. Dazu zählten die wirtschaftlichen Interssen des Investors, die Ausgestaltung des Stadtbildes und die Belange von Bürgern.

Beck verdeutlichte diesen Ansatz an einem Beispiel im Villenviertel. Dort habe Lenz ein massives Mehrfamilienhaus bauen wollen mit einem deutlich größeren Baukörper als es die umliegende homogene Baustruktur der so genannten Kaffemühlen-Häuser aufweise. Nachbarn äußerten Bedenken etwa wegen eines erheblichen Schattenwurfes. Wegen des Stadtbildes und der Belange der Nachbarn habe die SPD dieses Projekt „in der Tat sehr auf den Prüfstand gestellt“, schilderte Beck.

Die SPD habe dann zur Kenntnis nehmen müssen, dass ein solches Gebäude im Grundsatz zulässig ist. Aber man habe durch eine genaue Auslegung der Gestaltungssatzung Abstriche an der Höhe des Hauses und an der massiven Baustruktur erreicht. „Diese Veränderungen hatten letztlich ein vertretbares Egebnis“, so Beck.

Zur Aussage von Lenz, die Politik sei „Chef des Bauamtes“, meinte Beck: „Natürlich gibt die Politik durch Bebauungspläne Ziele vor, für die Durchsetzung des Baurechts ist das Bauamt zuständig.“ ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Stadthäger FDP im Gespräch mit Bauunternehmern

Was halten in Stadthagen tätige Bauträger-Firmen vom städtischen Bauamt? Diese Frage ist zentrales Thema von Gesprächen gewesen, die der hiesige FDP-Ortsverein am Dienstag mit Unternehmensvertretern geführt hat.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg