Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Beim „Fiskuß“ unter die Haube kommen

Stadthagen Beim „Fiskuß“ unter die Haube kommen

Ein Weltensammler, eine wandelnde Spieluhr, Zauberer und Akrobaten, Sänger und Tänzer verwandeln den Schlosspark in Stadthagen am Sonntag, 5. Juli, von 14 bis 20 Uhr wieder in eine Naturbühne. Anlass ist das Kleinkunst-Festival „Fiskuß“. „Generationen übergreifend, interkulturell und kreativ“, das ist die Mischung für ein gelungenes Fest rund ums Renaissanceschloss.

Voriger Artikel
Unfallflucht in der Tiefgarage
Nächster Artikel
1000 Euro Prämie für Spätstarter

Organisatoren und Sponsoren können das Kleinkunst-Festival „Fiskuß“ kaum noch erwarten.

Quelle: tbh

Von Tina Bonfert Stadthagen. Und die Besucher können einiges erleben: Unter anderem kommt die „Tukkersconnection“, ein Zusammenschluss aus mehreren Künstlern, mit einer Kombination aus Walk-Act und Theater nach Stadthagen. Diesmal werden die Darsteller nicht als wandelndes Sofa unterwegs sein. Vielmehr haben sie eine besondere Trommel im Gepäck, die sie beim „Fiskuß“ zu ihrer Bühne umfunktionieren werden. Worum es bei dem Stück geht? Das bleibt ebenso eine Überraschung wie die speziellen Gäste, die Daniela und Marcello für ihre Zirkusshow „Papatrak“ eingeladen haben.

Die beiden etwas ungeschickten Artisten werden sich auch im Schlosspark alle Mühe geben, einen gelungenen Auftritt hinzulegen. Ob sie es ohne Schwierigkeiten schaffen, das Kaninchen aus dem Hut zaubern, bleibt fraglich.

Besondere Geschichten können Besucher unter den Hauben im Archiv des Weltensammlers entdecken. Und vielleicht begegnet der eine oder andere auch „Zaster Leander“. Das wandelnde Portemonnaie war bereits beim ersten „Fiskuß“ im Jahr 1996 dabei. Und auch für das 19. Kleinkunstfestival hat die „Provinznudel“, die sich für eine Diva hält, ihren Besuch angekündigt.

Zusammen mit mitwirkenden Gruppen und Vereinen sowie Sponsoren und Spendern hat das Kulturzentrum Alte Polizei auch dieses Jahr wieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt, bei dem auch Künstler, Sänger und Tänzer aus der Region nicht fehlen dürfen. Spiele und Mitmachaktionen sollen nicht nur beim jungen Publikum für Stimmung sorgen, die Angebote sind für alle Altersstufen geeignet. Damit bei so viel Spannung und Spaß der Magen nicht knurren muss, gibt es auch ein breites Spektrum an kulinarischen Genüssen.

Wer möchte, kann das nichtkommerzielle Projekt mit einer Spende unterstützen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.altepolizei.de. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg