Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Belebung am Helweg angepeilt
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Belebung am Helweg angepeilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.06.2016
Die Baupolitiker haben die öffentliche Auslegung des B-Plans „Griepkämpe“ beschlossen. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Wie Stadtplaner Gerrit Schwalbach erläuterte, ist die Einzelhandelsnutzung am Helweg bisher an die Bedingung geknüpft, dass sie nur in Zusammenhang mit produzierendem Gewerbe zulässig ist und diesem untergeordnet sein muss. Die Ausnahme ist ein abgegrenztes Sondergebiet, auf dem sich Kaufland und Mediamarkt befinden.

Lockerung ist zielführend

Die ursprüngliche Hoffnung, dass sich mehr Gewerbebetriebe in dem Gebiet ansiedeln, habe sich nicht erfüllt, so Schwalbach. Gleichzeitig habe sich die Struktur des Einzelhandels verändert. Mehr Betriebe bekundeten das Interesse, sich am Stadtrand anzusiedeln. Daher sei die Lockerung der Regelungen am Helweg zielführend, damit das Gebiet belebt wird und Einzelhandel in Stadthagen bleibt oder angezogen wird.

Allerdings soll der geänderte B-Plan nur Einzelhandel zulassen, der weder zentrums- noch nahversorgungsrelevant ist. Was dazu gehört, ist durch ein Zentrenkonzept des Rates festgelegt. Erlaubt sind zum Beispiel Baustoffe, Fahrräder, Elektrogeräte, Möbel und Gartenbedarf. „Es ist gut, dass wir mit dem geänderten B-Plan eine Belebung dieses Gebietes etwa durch Küchen- oder Fahrradhandel hinbekommen“, sagte Rolf Rösmeier-Tietjen (SPD). Dem schloss sich Jens Klugmann seitens der CDU an.

Zu beraten hatten die Baupolitiker die Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange. Die vier vorliegenden Stellungnahmen zielten freilich „nicht auf eine wesentliche Neuausrichtung des B-Plans“, wie Schwalbach erläuterte.

Zunahme an Verkehr nicht zu erwarten

Die weitestgehende Anmerkung hatte der Handelsverband Hannover gemacht. Dieser steht einer Ansiedlung von Einzelhandel in Gewerbegebieten grundsätzlich kritisch gegenüber. Zudem befürchtet er ein erhöhtes Verkehrsaufkommen am Helweg. Die Verwaltung entgegnete, es gebe seit Längerem kein Ansiedlungsbegehren von Gewerbe in diesem Gebiet, sodass dieses durch Einzelhandel nicht verdrängt werde. Eine Zunahme an Verkehr sei nicht zu erwarten. Die Baupolitiker stimmten der Haltung der Verwaltung zu, sodass dem nächsten Schritt im Bauleitverfahren nichts mehr im Wege steht.

Insofern liegt der B-Plan nach Angaben von Schwalbach vom 25. Juli bis zum 22. August im Rathaus aus. Jeder Bürger kann dazu bei der Stadtverwaltung Anregungen einbringen. ssr

Als sich die Dämmerung über dem Bruchhof einstellt, erwacht der Wald um das alte Gutshaus zum Leben. 28 Naturkunstwerke im Licht von Scheinwerfern, Laser und Kerzenschein tauchen entlang verschlungener Pfade aus dem Dunkel auf.

06.06.2016
Stadthagen Stadt Tausende genießen Sommerfest am Schloss - Riesenresonanz beim Fiskuß

Vielfalt und Masse bestimmten das Sommerfest: Tausende Besucher haben bei Fiskuß unzählige Spielangebote genutzt, Vorführungen zugeschaut und Leckereien genossen. Die 20. Auflage des jährlichen Open-Air-Festes erlebte auf dem weitläufigen Grün um das Schloss bei herrlich warmen Temperaturen eine Riesenresonanz.

08.06.2016

„Wilde Bären“, und „Schlaue Füchse“, „Waschbären“ und „Mauswiesel“: Der Wald am Forsthaus Halt hat sich zwei Tage mit Schülergruppen gefüllt, die  Naturkenntnisse und Geschicklichkeit unter Beweis stellten. Auf Einladung des Kreisforstamtes Spießingshol beteiligten sich 480 Schüler aus acht Schaumburger Grundschulen an den Waldjugendspielen.

06.06.2016
Anzeige