Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Bethlehem ist unbequem

Krippenspiel Bethlehem ist unbequem

Mit dem belebten Singspiel „Bethlehem ist unbequem" haben rund 50 Kinder die Gemeinde von St. Martini in Stadthagen auf Heiligabend eingestimmt. Die tausendfach erzählte Geschichte von Hirten, Engeln und der Geburt Jesu Christi inszenierten die jungen Sänger unter der Leitung von Christian Richter.

Voriger Artikel
Protestbanner gestohlen
Nächster Artikel
Stille Nacht? Party-Nacht!

Mit gekonntem Sologesang und Schauspiel erzählen die jungen Darsteller von der Geburt Jesu Christi.

Quelle: geb

Stadthagen. Für den großen Moment waren die Drei- bis Zwölfjährigen schon seit Mitte Oktober fleißig, wie Kirchenmusiker Richter erklärt. „Mit dem Spatzenchor und dem Kinderchor 1 und 2 habe ich seitdem einmal wöchentlich geprobt“, sagt der Chorleiter. Es hat sich sicht- und hörbar gelohnt: Fast 20 Sprechrollen zählte das Krippenspiel vor dem Altar oder sogar auf der Empore. Fünf Solisten brillierten mit ihren Gesangseinlagen.

Martins-Musical kommt im nächsten Jahr

Auch die musikalische Begleitung war handgemacht. „Eine sechsköpfige Band hat unser Stück im Hintergrund unter anderem mit Klavier, Cello, Flöte und Percussion untermalt“, sagt Richter. „Von den weiteren zehn Helfern, die sich um Bühne und Kostüme gekümmert haben, waren viele schon Darsteller bei den Krippenspielen und Kirchen-Musicals der vergangenen Jahre.“ Im nächsten Jahr, dem 700. Jubiläum von St. Martini, werden die Kinderchöre ihre Kirche mit dem Martins-Musical ehren.

Frieden, Recht und Gerechtigkeit

Pastor Jörg Böversen griff den Kerngedanken des Spiels gleich auf: „Wäre das schön, wenn es in unserer Welt so gerecht zugehen würde, wie in Betlehem in jener Nacht.“ Frieden, Recht und Gerechtigkeit sei das Vermächtnis von Jesus. Den Weihnachtsgruß zum Abschied ließ er die Gemeinde gleich kollektiv aussprechen. „Jetzt einmal alle zusammen ganz kurz: Fröhliche Weihnacht!“ geb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr