Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Blick hinter die Kulissen des „Oz-Theaters“

Stadthagen / Neuer Bildband Blick hinter die Kulissen des „Oz-Theaters“

Der „Zauberer von Oz“ ist wieder da: Rund zehn Monate nach der großen Aufführung des Musicals hat das Ratsgymnasium Stadthagen (RGS) am Freitag einen Bildband vorgestellt. Die beiden Fotografen Rüdiger Reckstadt und Michael Werk haben die Schüler während der gesamten Produktion mit der Kamera begleitet.

Voriger Artikel
Margaritkes blühen noch im Verborgenen
Nächster Artikel
Gutes Jahr 2011 für Tierschützer

Freuen sich über das gelungene Buch: Heinrich Frommeyer (von links), Leon Romeike, Rüdiger Reckstadt, Michael Werk, Harald Ruprecht und Rüdiger Post (Musik, Regie).

Quelle: aw

Stadthagen (aw). Schulleiter Heinrich Frommeyer erinnerte bei der Vorstellung noch einmal an das gefeierte Musical, mit dem das Ratsgymnasium die 25. Produktion in 30 Jahren auf die Bühne gebracht hatte. Besonders Leon Romeike freute sich über diese „großartige Erinnerung“. Für den Schüler, der heute die neunte Klasse besucht, war es die erste große Theaterproduktion gewesen, an der er mitwirken durfte.

Herausgekommen ist ein Bildband, der die Schüler in allen Phasen des Projekts zeigt, von den ersten Textproben bis zur Premiere ein Jahr später. Bei fast allen Proben waren Reckstadt und Werk dabei. „Wir haben die gar nicht mehr zur Kenntnis genommen“, erzählte Projektleiter Harald Ruprecht. Aus den insgesamt 3000 Fotos – große Schwarz-Weiß-Aufnahmen von den Proben und Farbbilder von der Premiere – stellten die beiden Fotografen einen aufwendigen 100-seitigen Bildband zusammen, der in einer Auflage von 200 Stück erscheint.

„Wichtig war uns, dass wir einen hohen ästhetischen Wert schaffen“, so Werk. Finanziell wurde das Buchprojekt vom Förderverein der Schule unterstützt.

Der Bildband „Oz-Theater“ ist zum Preis von 17,90 Euro im Sekretariat des Ratsgymnasiums erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr