Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bombendrohung: Noch keine Hinweise

Stadthagen: Polizei vermutet Täter in privatem Umfeld Bombendrohung: Noch keine Hinweise

Noch immer gibt es keine Hinweise zu den Drohanrufen gegen eine Hochzeitsgesellschaft, die am Sonnabend zur Evakuierung der Festhalle geführt haben.

Voriger Artikel
Kostenberechnung für „Wohnen am Nordwall“
Nächster Artikel
Brandstiftung ist Ursache für Feuer im Café

Nach dem Einsatz der Spürhunde tauschen sich Hundeführer und Polizeibeamte über das weitere Vorgehen aus.

Quelle: fwi

Stadthagen. „Der Erfolg hängt im Wesentlichen davon ab, ob es Hinweise aus der Öffentlichkeit gibt“, betont ein Sprecher der Polizei in Stadthagen.

 Da es sich bei einer Bombendrohung um ein schweres Delikt handelt, wird von Amtswegen immer Strafanzeige erstattet. So auch im Fall der gestörten Hochzeit des kurdischen Paares, das traditionell erst nach den Gästen zu den Feierlichkeiten kommt und somit während des Großeinsatzes geplant noch nicht in der Festhalle eingetroffen war. Erst nachdem die eingesetzten Sprengstoffspürhunde nichts erschnüffelt hatten, konnten die Gäste und das später dazugekommene Brautpaar weiterfeiern.

 Ort und Uhrzeit der Drohanrufe (Sonnabend, 12.11 Uhr, von einem öffentlichen Telefon an der Niedernstraße und 17.59 Uhr von einer Telefonsäule am Viehmarkt) hat die Polizei nach eigenen Angaben in der Hoffnung veröffentlicht, dass jemand, der zur Tatzeit einen Anrufer gesehen hat, sich meldet. Bislang ohne durchschlagenden Erfolg. Es ging kein Hinweis ein.

 Wie berichtet, vermuten die Ermittler, dass es sich nicht um einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat handelt, sondern jemand aus dem privaten Umfeld der Betroffenen, der für die Bombendrohung verantwortlich ist.

 Hinweise nimmt die Polizei in Stadthagen unter Telefon (05721) 40040 entgegen. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Polizei evakuiert Festhalle in Stadthagen

Die Hochzeit eines kurdischen Brautpaares in der Festhalle Stadthagen ist am Sonnabend jäh unterbrochen worden. Wegen einer anonymen Bombendrohung ließ die Polizei kurz nach 18 Uhr das Gebäude räumen. 120 bis 150 Gäste mussten zwei Stunden auf dem Festplatz ausharren.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg