Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Brauerei: Gericht entscheidet Montag
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Brauerei: Gericht entscheidet Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.02.2016
Sollte das Insolvenzverfahren heute eröffnet werden, bedeutet dies nach 142 Jahren Brauereigeschichte das Aus an der Straße St. Annen.  rg
Anzeige
Stadthagen

„Ich gehe davon aus, dass das Gericht meiner dahin gehenden Empfehlung folgen wird“, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Matthias Lehmann dazu mit. In diesem Fall gehen in dem Unternehmen an St. Annen, in dem seit 142 Jahren Bier gebraut wurde, die Lichter aus.

Trotz intensiver Bemühungen war es Lehmann in der Ende Januar abgelaufenen dreimonatigen Frist der vorläufigen Insolvenz nicht gelungen, einen Käufer für die havarierte Brauerei zu finden. Dies galt unter Experten auch von Anfang an als äußerst schwierig, weil die Firma praktisch nur aus den Mitarbeitern besteht. Das gesamte Vermögen – die Immobilien, die Ausstattung und die Markenrechte – befinden sich im Besitz der Brauerei Lambrecht GmbH & Co. KG. Diese gehört der Familie Lambrecht.

Erstmals war die Brauerei Mitte 2013 in wirtschaftliche Schieflage geraten. Während der ersten, mehr als zweijährigen Insolvenzphase wurden mit Blick auf Kostensenkungen erhebliche Umstrukturierungen getätigt und neue Produkte auf den Markt gebracht. So versuchte das Unternehmen im vergangenen September einen Neustart. Doch keine drei Monate später musste erneut Insolvenz beantragt werden. ssr

Die Gründung eines Fördervereins für ein Stadthäger Freibad steht auf der Kippe. Grund ist der zunehmend aggressive Ton in der Debatte. Die Sprecherin der Gruppe hinter dem Förderverein erklärte jetzt, sie habe „die politische Dimension des Themas unterschätzt“.

03.02.2016
Stadthagen Stadt Autositzhersteller und IG Metall erfolgreich in vierter Verhandlungsrunde - Einigung bei Faurecia – Weg frei für Neubau

Nachdem Anfang der Woche noch alles zu scheitern drohte, haben die Verhandlungen bei Faurecia nun doch ein glückliches Ende gefunden. Arbeitgeber und Gewerkschaft einigten sich auf eine Verlängerung der Wochenarbeitszeit.

01.02.2016

Die Nienstädter Getränkeverleger Hans-Harm und Christian Damke wollen dafür sorgen, dass die Marke „Schaumburger Bier“ trotz der Brauerei-Schließung weiterlebt. Im SN-Interview erklären sie ihre Beweggründe und Strategie.

01.02.2016
Anzeige