Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Brauerei beantragt erneut Insolvenz
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Brauerei beantragt erneut Insolvenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 02.02.2016
Schaumburger Brauerei gerettet, lautete die Schlagzeile der Schaumburger Nachrichten im August. Insolvenzverwalter Sascha Bibiha (von links), Brauerei-Chef Friedrich-Wilhelm Lambrecht und Direktions-Assistentin Yvonne Permin haben sich offenbar zu früh gefreut. Quelle: Archivfoto
Anzeige
Stadthagen

Bereits im Frühjahr 2013 hatte die Inhaber-Familie Lambrecht die Insolvenz der Schaumburger Privatbrauerei GmbH beantragt, es folgte eine Restrukturierung. Im August verkündete Insolvenzverwalter Sascha Bibiha, dass die Zukunft des Unternehmens gesichert sei.  Unter dem Namen Schaumburger Private Braumanufaktur und mit neuen Biersorten wie dem Land-Weizen oder dem Natur-Alster wollte Inhaber und Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Lambrecht das 1873 gegründete Familienunternehmen am Markt etablieren. Weitere Neukreationen versprach Lambrecht beim Bockbier-Anstich im September.

Ende Oktober gab es jedoch bereits die nächste Hiobsbotschaft: Lambrecht kündigte an, die Flaschen- und Fassabfüllung zum Jahresende aufgeben zu wollen. Eine Brauerei im Sauerland sollte fortan diese Aufgabe übernehmen. Wie sich nun zeigt, war dies nur der Vorbote. Wie es jetzt weitergeht und was mit den noch verbliebenen zehn Mitarbeitern passiert, ist derzeit noch offen. ber

Anzeige