Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bulldogge stirbt an Vergiftung

Polizeimeldung Bulldogge stirbt an Vergiftung

Eine zweieinhalbjährige Bulldogge ist aufgrund einer Vergiftung gestorben. Die Hundehalterin hatte den Vorfall der Polizei gemeldet.

Voriger Artikel
Blitzermarathon im Landkreis Schaumburg
Nächster Artikel
Feuer bei der PLSW
Quelle: dpa

Stadthagen. Ihr Hund habe nach einem Spaziergang an der Stadthäger Straße in der Gemarkung Hobbenser Feld plötzlich starke Vergiftungserscheinungen gezeigt. Daraufhin hatte die Stadthägerin die Bulldogge in eine Tierklinik nach Minden gebracht. Doch jede Hilfe kam zu spät. Die Veterinärmediziner stellten fest, dass der Hund Rattengift gefressen hatte.

Noch ist unklar, wie das Tier an das Gift gekommen ist. „Wir tappen noch im Dunkeln“, erklärt ein Beamter des Polizeikommissariats Stadthagen. Es könne zwar ausgeschlossen werden das Landwirte Rattenköder großflächig ausgelegt haben, dennoch sei nicht geklärt, ob jemand vorsätzlich Rattengift ausgestreut habe oder die Bulldogge vielleicht auf einem Privatgrundstück einen zur Bekämpfung von Ratten oder Mäusen platzierten Giftköder gefressen hat.  tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg