Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Buntes Angebot für Jugendliche

Stadthagen Buntes Angebot für Jugendliche

Wie können junge Stadthäger ihre Freizeit sinnvoll gestalten? Auf diese Frage haben sowohl die Stadt als auch die Alte Polizei und der Jugendverein TuWat eine Antwort und stellen in den SN ihr buntes Angebot an kostenlosen Freizeitmöglichkeiten vor.

Voriger Artikel
Rentner gesucht – Straftäter festgenommen
Nächster Artikel
„Wohnen am Nordwall“: Noch ist nichts passiert

Der Jugendtreff in Stadthagen wird gern genutzt.

Quelle: Archiv

Stadthagen. Der offene Abendsport, die Freizeitanlagen Dirtpark und der Skatepark sind bereits beliebte Anlaufpunkte für Jugendliche. Der Skatepark feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Nach Angaben der Stadtverwaltung sei die Beteiligung von Schülern bei der Entwicklung weiterer Angebote gerne gesehen. Dabei werde die Zusammenarbeit mit Schulen, wie der Oberschule am Schlosspark, in den Vordergrund gestellt. Die Stadt will in diesem Jahr mit Workshops und Veranstaltungen in den Bereichen Graffiti, Skateboard, Longboard und Dirtbike das Angebot für Jugendliche ausweiten. Diese Veranstaltungen sollen in den Räumlichkeiten des Vereines TuWat stattfinden.

Die Entwicklung von geeigneten Angeboten für Flüchtlinge habe für die Stadt einen ebenso hohen Stellenwert, wie die Verwaltung betont. Zu Vereinen, Verbänden, kirchlichen und kulturellen Gruppen wird durch die Stadtjugendpflege im Rahmen der stadtweiten Vernetzungsarbeit Kontakt aufgenommen. Weiterhin nimmt die Stadtjugendpflege an den regelmäßig stattfindenden Planungstreffen „Aktivo“ im Tu Wat-Aktionszentrum teil und unterstützt die Mitglieder bei der Entwicklung ihrer Vereinsstrukturen. Interessierte Jugendliche sind bei den Planungstreffen gern gesehen. Die Stadt steht als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung und nimmt An- und Nachfragen von jungen Stadthägern gerne entgegen, heißt es.

Auch der gemeinnützige Verein der Alten Polizei Stadthagen ist offen für neue Ideen. „Wir richten uns nach dem Interesse der Kinder und Jugendlichen“, so Klaus Strempel. Der Geschäftsleiter der Alten Polizei erklärt, dass sich die Themenfelder der Jugendlichen weiter entwickeln würden. „Danach richten sich also auch unsere Angebote, das eine ist mal mehr gefragt, andere eher weniger“, so Strempel.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Angeboten, die sich vom Schachclub bis zum Breakdance über Theater und anderen Workshops erstrecken. Eine stolze Zahl von 80 unterschiedlichen Gruppen ist regelmäßig im Hause anzutreffen. Darunter seien auch die Sportvereine der Alten Polizei sehr beliebt, die sich zu der AG Sport zusammenschließen und regelmäßig an Turnieren teilnehmen.
Turniere finden ebenso bei Jugendtreffs statt. Unter dem Motto: „Wer krökelt am besten?“ Oder „Welches Team gewinnt das Billardturnier?“ Für Trainingsmöglichkeiten ist gesorgt.

Nach den Worten Strempels nutzen einige den Jugendtreff auch, um abends einfach gemütlich unter Freunden zusammenzusitzen und sich bei Musik auszutauschen.
Nicht nur unter der Woche ist der Jugendtreff für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zugänglich, auch für spannende Ferien wird beim Kulturzentrum gesorgt. Bereits aus mehr als 70 Angeboten können sich Jugendliche für einen tollen Ferienspaß entscheiden. Ebenso werden Exkursionen angeboten, die oft über den Naturfreundekreis laufen. Bei der Frage, wie es um die Zukunftsaussichten der Jugendangebote steht, erklärt Strempel: „Wir entwickeln uns weiter“, und weist auf das Generationstheater im Hause hin. „Das Zusammenschließen von Jung und Alt schreiben wir dabei groß.“

Der offene Abendsport findet dienstags von 20 bis 22 Uhr und sonnabends von 20 bis 23 Uhr in der Sporthalle „Hinter der Burg“ statt. Der Jugendtreff ist montags von 16 bis 19 Uhr und donnerstags sowie freitags von 16 bis 20 Uhr im Gebäude der Alten Polizei zugänglich. Von Michelle Hintze und Sarah Bittner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

DANKE FÜR 10.000 LIKES – DAS SN-GEWINNSPIEL

Unter allen, die uns einen netten Kommentar unter den Danke-Post auf der Facebookseite der Schaumburger Nachrichten schreiben, verlosen die SN einen Tisch für zehn Personen beim Oktoberfest am Freitag, 23. September, in der Stadthäger Festhalle. Der Gewinner oder die Gewinnerin sowie neun Begleiter haben nicht nur freien Eintritt zu der Wiesn-Gaudi, zusätzlich spendieren die SN auch noch eine Runde Freibier. mehr

Sind Schaumburgs Schulwege sicher? Der tragische Tod einer Siebenjährigen in Stadthagen hat diese Frage aufgeworfen. Die Schaumburger Nachrichten haben daraufhin mithilfe ihrer Leser zahlreiche Brennpunkte aufgespürt. mehr

24 Mannschaften kämpfen vom 10. Juni an in Frankreich um die Europameisterschaft und auch Du kannst gewinnen: Werde EM-Trainer und schicke Dein eigenes Team auf den Rasen. mehr