Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Von Bückeburg nach Stadthagen

DAK-Gesundheit schließt Filiale Von Bückeburg nach Stadthagen

Die nächste Geschäftsstelle einer Krankenkasse schließt ihre Türen in Bückeburg. Die DAK-Gesundheit an der Langen Straße 21 wird zum 1. Juli geschlossen, die beiden Mitarbeiterinnen sind künftig in Stadthagen erreichbar, wie die DAK mitteilte.

Voriger Artikel
Regen bremst die Bouler
Nächster Artikel
„Desolater Zustand“ im Grünen

Stadthagen/Bückeburg.  Die Versicherten werden künftig von Stadthagen aus betreut. „Die Entwicklung ist bei uns – auch in Bückeburg – wie bei vielen anderen Unternehmen. Der direkte Kontakt geht zurück. Die Kunden regeln ihre Angelegenheiten vermehrt telefonisch oder über das Internet“, sagt Marion Winkler, Leiterin des Servicezentrums in der Kreisstadt. Die Nachfrage nach einem Angebot vor Ort stehe mit den Kosten nicht mehr im Einklang. Winkler: „Wir haben die Telefonie deutlich ausgebaut und bieten Online-Chats an. Das wird auch gut angenommen“.    
Zugleich bleibe es dem Unternehmen „wichtig, in der Region präsent zu sein“. Die beiden Mitarbeiterinnen aus der Bückeburger Geschäftsstelle werden deshalb zum 1. Juli nach Stadthagen wechseln und von dort aus die Kunden betreuen.  rc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr