Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt „Da kann man sich auf den Kopf stellen“
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt „Da kann man sich auf den Kopf stellen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.09.2017
Die Haupteinfallstraße ist in einem schlechten Zustand. Quelle: RG
Anzeige
STADTHAGEN

„Aus unserer Perspektive hat der Sanierungsbedarf an St. Annen eine sehr hohe Priorität“, sagt Bauamtsleiter Gerd Hegemann, „aus Sicht der Landesbehörde stellt sich das allerdings etwas anders dar.“ Die Stadthäger Stadtverwaltung weist die Landesbehörde für Straßenbau aus diesem Grund „immer wieder in regelmäßigen Kontakten“ darauf hin, dass aus ihrer Sicht die Straße St. Annen dringend saniert werden muss. Das hat der städtische Bauamtsleiter Gerd Hegemann auf Anfrage mitgeteilt. Bei der maroden und viel befahrenen Einfahrtsstraße handelt es sich um eine Landestraße, für die naturgemäß die Landesbehörde zuständig ist.

Landesbehörde ist für viele Straßen zuständig

Die Landesbehörde habe in einem großen Umkreis für viele sanierungsbedürftige Straßen zu sorgen. „Wir versuchen in Gesprächen, in deren Prioritätenliste voranzukommen“, versichert der Bauamtsleiter. „Aber wir können niemanden zwingen, etwas zu tun.“ Hegemann weiter: „Wenn St. Annen bei denen in der Liste nicht weiter oben steht, dann ist das eben so – da kann man sich auf den Kopf stellen.“

Die stellvertretende Leiterin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln, Uta Weiner-Kohl, hatte – wie berichtet – vor einigen Wochen bekundet, für die Sanierung von St. Annen seien „noch keine Planungen eingeleitet“. Die Straße sei derzeit lediglich als mittelfristige Maßnahme vorgesehen. „Es wird wohl noch das ein oder andere Jahr dauern, bis das dort angefasst wird.“

Der Vorsitzende der WIR-Fraktion im Rat, Richard Wilmers, hat angekündigt, er werde das Thema erneut aufgreifen und in die Ratsgremien bringen, um die Stadtverwaltung zu einem weiteren Vorgehen gegenüber der Landesbehörde zu bewegen. ssr

Stadthagen Stadt Taxi-Fahrer schlagen Alarm - Bedroht und betrogen

Normalerweise bedeuten Zeltfeten für Taxifahrer ein gutes Einkommen. Doch kaum ein Unternehmen kann sich noch darüber freuen. Stadthäger Betriebe müssen nach eigener Einschätzung immer häufiger aggressive Fahrgäste befördern.

15.09.2017

Zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres beschäftigt der brutale Überfall auf ein Ehepaar im Stadthäger Villenviertel die 1. Große Strafkammer am Landgericht Bückeburg. Auf der Anklagebank sitzen diesmal drei Männer, alle aus Bremen. Einer von ihnen soll in der Tatnacht mit im Haus gewesen sein, einer der Drahtzieher, der dritte Fahrer des Fluchtautos. Das Urteil soll am 10. November verkündet werden.

14.09.2017

Kein ganz leicht verdaulicher Abend: Sich zurücklehnen und ein Stück Kultur in vollen Zügen genießen ist zum Auftakt der Saison des Vereins Kultur Stadthagen nicht ohne Weiteres möglich gewesen.

11.09.2017
Anzeige