Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Das Gefühl von Freiheit auf der Straße
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Das Gefühl von Freiheit auf der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 15.05.2012
Tourstart: Die schweren Maschinen blubbern und röhren die Obernstraße hinauf. Quelle: sk

Stadthagen (sk). Ins Auge fiel eine wassergekühlte Suzuki GS XR 750 ohne Verkleidung. Der nackte Motor ist “in” bei den “Streetfightern”. Fans dieser getunten Maschinen haben in Stadthagen ein Crew ins Leben gerufen, die sich zu Ausfahrten und zum Fachsimpeln trifft. Erik Dratwar (25) ist dabei, der genannte Suzuki in allen Details selbst umgebaut hat. 

Fachkundige und staunende Blicke zogen außerdem die Harley Davidson-Maschinen an. Ein solches Teil nennt „Hucki” aus Ostfriesland sein eigen, fährt seine “Electra Glide” seit 14 Jahren. 100 000 Kilometer habe die Maschine auf dem Tacho. “Und mit 98 000 hast du sie gekauft”, suchte ein Motorradfreund den Fahrfleiß “Huckis” in ein falsches Licht zu rücken. Die Tischrunde am Eicafé lachte lauthals – was den 51-jährigen Zimmermeister aus Leer nicht aus der Balance brachte. Er fährt und liebt seine Harley bis ins Detail:  “Putzen tu ich selber.”

Ein bisschen Sehnsucht, ein bisschen Neid oder nur die Lust am Sensationellen: Die vielen teuren und tollen Maschinen beeindruckten die Passanten. Ausnahmen bestätigten die Regel. “Schöne Dinger”, schwärmte eine Frau und bog in eine Bekleidungsgeschäft ab. Sie meinte die T-Shirts auf der Drehgondel vor dem Laden. 

Leidenschaft für das Motorradfahren hingegen beschrieb Inga Rühmkorf (18) im Interview mit Maifest-Moderator Guido Scholl. Man habe “das Gefühl von Freiheit auf der Straße. Man sieht anders, hört anders.” Das genossen ab 12.30 Uhr die Tourteilnehmer, blubberten oder röhrten die Obernstraße hinauf zur Fahrt Richtung Hessisch-Oldendorf.