Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der Grüffelo wildert in der Bücherei

Puppenspiel in Stadthagen Der Grüffelo wildert in der Bücherei

Die Diplom-Figurenspielerin Petra Schuff hat ein Gastspiel in der Stadthäger Stadtbücherei gegeben. Mit im Gepäck hatte die in Alpenrod und Köln lebende Schuff den Grüffelo: ein gruseliges Monster, das zu Beginn der Geschichte eigentlich nur in der Phantasie einer kleinen Maus existiert.

Voriger Artikel
BI will aktuelles Geruchskataster erstellen
Nächster Artikel
Politik fordert mehr Infos über Internet-Pläne

Petra Schuff haucht dem gruseligen Grüffelo, dem bösen Fuchs und der kleinen Maus in der Stadtbücherei Leben ein. mak

Stadthagen. Scheinwerfer, ein Oberlichtprojektor und Bühnendekoration in bunten Farben erwarteten die Kinder des Lesefuchsclubs sowie drei Kindergartengruppen aus Stadthagen im Erdgeschoss der Bücherei. Auf runden Sitzkissen nahmen die Jungen und Mädchen in den ersten Reihen dicht vor der Bühne Platz, hinter ihnen füllten sich rasch die Stuhlreihen.

Mit einer Maus, die über dem Vorhang tänzelte, fing das Stück schließlich an. Hinter dem Stoff kam Schuff als Malerin zum Vorschein, die die Geschichte von der Maus und dem Grüffelo erzählte. „Eigentlich müsste das Stück ja ,Die Maus‘ heißen“, merkte sie an. Denn die müsse sich schließlich gegen eine Vielzahl Tiere behaupten, die sie fressen wollen. Doch die kleine Maus macht den Tieren mit der Beschreibung eines Monsters mit großen Klauen erfolgreich Angst: „Der Grüffelo isst am liebsten Eule mit Zucker!“, sprach die Maus und verscheuchte so das hungrige gefiederte Greiftier. Auch eine Schlange und einen Fuchs legte sie so herein – ganz zur Freude der kleinen Besucher.

Der Oberlichtprojektor sorgte in jeder Szene für den passenden Hintergrund auf dem Bühnenvorhang. Indem Schuff Farbe auf eine Folie goss, entstand auf diese Art entweder ein blauer, reißender Fluss oder eine braun-grüne Waldgegend.

Das Puppentheater wurde von der Stadtbücherei in Kooperation mit dem dazugehörigen Freundeskreis angeboten. Anlass war das zehnjährige Bestehen des Stadthäger Lesefuchsclubs. mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg