Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der Landkreis redet mit

Krankenhaus Stadthagen Der Landkreis redet mit

Was wird aus dem Krankenhaus, wenn es das Krankenhaus nicht mehr gibt? Einstimmig hat der Bauausschuss den Bebauungsplan für das Gelände im Osten der Stadt zur Beschlussempfehlung weitergeleitet. Noch offen ist die Frage, welche Teile des Gebäudes abgerissen werden und welche nicht.

Voriger Artikel
Das große Ganze
Nächster Artikel
Jonas lässt das Feuer tanzen
Quelle: Archiv/rg

Stadthagen. Die Landkreisverwaltung habe nämlich „ein entscheidendes Wort mitzureden“, sagte Bauamtsleiter Gerd Hegemann vor den Ausschussmitgliedern. Die Bauplanung obliegt der Stadt, das Gelände und das Krankenhausgebäude aber gehören dem Landkreis. Der würde gern weniger abreißen als die Stadt.

 Problem: Ein Krankenhaus ist baulich auf sehr spezielle Funktionen ausgelegt. Die Gegebenheiten lassen sich nicht einfach auf eine andere Nutzung übertragen. Wie die Ausschussvorsitzende Ute Steidel (SPD) es formulierte: „Wie will man einen Operationssaal in Zukunft anders nutzen?“

 Wie mehrfach berichtet, soll auf dem jetzigen Krankenhausareal eine Mischung aus Wohnungen sowie Arztpraxen und anderen Dienstleistern aus dem Gesundheitsbereich entstehen. Um die Planungen dafür abzuschließen, bleibt „nicht mehr viel Zeit“, wie Ausschussmitglied Richard Wilmers (WIR) in der Sitzung sagte. Voraussichtlich 2016 wird das neue Gesamtklinikum für Schaumburg in Vehlen eröffnet. Spätestens dann ist Schluss in Stadthagen.

 Die Fläche, um die es geht, ist zehn Hektar groß. Über sechs davon erstreckt sich das Krankenhausgebäude. Teile des Gebäudes will die Stadtverwaltung auch selbst nutzen. Außerdem sollen das Gelände und die Innenstadt verkehrstechnisch aneinander angeschlossen werden.

 Apropos Verkehr: Bauamtsleiter Hegemann wies noch einmal darauf hin, dass die Fragen der Nachnutzung „nicht isoliert“ zu betrachten seien. Hegemann konstatierte „einen klaren Zusammenhang mit der Altstadtentwicklung“. jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg