Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Der Startschuss ist gefallen

Maifest Der Startschuss ist gefallen

Es geht los: Auch wenn es bei der Eröffnung des Maifests auf dem Marktplatz ein wenig nieselte, wollten sich die Organisatoren die gute Laune nicht verderben lassen.

Voriger Artikel
7000 Euro Sachschaden
Nächster Artikel
Hoch hinaus

Bürgermeister Oliver Theiß eröffnet das Maifest.

Quelle: jemi

Stadthagen. Holger Schulz vom Maifest-Team animierte die Besucher, sich die restlichen Lose für die große Tombola am Sonntag um 17 Uhr zu sichern.

Bürgermeister Oliver Theiß berichtete bei seiner Begrüßung schmunzelnd, dass er schon besonders viele Nieten aus dem Topf gezogen habe und somit die Chancen der übrigen Teilnehmer auf den Hauptgewinn deutlich gestiegen seien. Und der ist auch in diesem Jahr wieder verlockend, schließlich wartet ein Mini im Wert von 17.735 Euro auf einen glücklichen Gewinner. Theiß dankte den Hauptorganisatoren um Schulz, Carsten Bürgel, Torsten Richter, Markus Bruns, Günter Raabe und Achim Behrens. Der Bürgermeister betonte, dass das Maifest ein Gewinn für Stadthagen darstelle und es immer wieder positiv sei, dass es großzügige Sponsoren gebe, um die Veranstaltung so attraktiv zu gestalten.

Bürgel hofft derweil auf ein regenfreies Wochenende – vor allem beim Harley-Treffenam Sonnabend. Denn da kämen traditionell viele Motorradfahrer, von denen bei schlechtem Wetter der eine oder andere möglicherweise die Maschine in der Garage lässt, so die Sorge. Als weiteren Höhepunkt bezeichnet Bürgel neben der Tombola die musikalischen Auftritte: Am Sonntag um 13 Uhr ist die Big Band „Show Time“ zu Gast. Gestern stand bereits die Büsching-Street Big Band des Ratsgymnasiums (RGS) auf der Bühne. Im Anschluss folgte das große Chor-Festival mit acht unterschiedlichen Gruppen aus der Region.

jemi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr