Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Der „Weißen Frau“ auf der Spur

Landsommer beginnt Der „Weißen Frau“ auf der Spur

Noch ist es kalt und der warme Ofen ein bevorzugter Platz – aber bereits Mitte März heißt es „Kommen sie mit zur Hünenburg“ oder in Hameln „Aber bitte mit Sahne“.

Voriger Artikel
Krimi am Abend
Nächster Artikel
Alles im grünen Bereich

Mit Kostümen und Programm: Die Gästeführerinnen Christina Bühre (von rechts), Ulrike Hasemann, Wilma Kolbe, Gabriele Gronert und Marianne Reinking-Plaggemeier laden ein zu einem spannenden Landsommer. 

Quelle: sk

Stadthagen. Zertifizierte Gästeführer aus den Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden laden ein, das Weserbergland in interessanten Details zu erkunden. Das Programm „Landsommer 2015“ liegt vor und bietet neue Routen - unter anderem mit dem Motorrad.

In Schaumburg verteilen sich die Routen – als solche gelten nicht nur Wanderungen zu besonderen Zielen und Stadtspaziergänge sondern auch stationäre Veranstaltungen – über den ganzen Landkreis.

Neue Ziele sind im Angebot: In Bückeburg wird ein Blick auf die Entwicklung des Löschwesens und auf die Stadtkirche geworfen. Szenische Führungen auf den Spuren von Wilhelm Busch stehen in Stadthagen auf dem Programm. Im Auetal ist die Alte Schule ein Thema, in Apelern das Rittergut von Münchhausen und die „Weiße Frau“. Über 400 Jahre Stadtrechte wird der Tourteilnehmer in Obernkrichen aufgeklärt.

In Bad Eilsen gibt es Wanderungen zu bestimmten Frauenorten. In Bad Nenndorf startet eine Radtour auf dem Sigwardsweg nach Idensen. Und erstmals gibt es eine „Zeitreise durch Schaumburg“ – per Motorrad. Olaf Bögner führt am 17. Mai und am 20. September eine jeweils 170 Kilometer lange Zweiradtour durch das Schaumburger Land. Besucht und besichtigt werden die Burg Schaumburg, Stadthagen, Schloß Baum und Bückeburg. Startpunkt ist der Parkplatz der Schaumburg.

Insgesamt umfasst der diesjährige Landsommer 90 Routen. 5000 Gäste nutzen pro Saison das Angebot. „Viele Stammgäste sind bereits neugierig auf die neuen Routen“, berichtete Wilma Kolbe im Pressegespräch. Die Sprecherin der Gästeführer freut sich über die finanzielle Unterstützung des Landsommers durch die Landkreise und über treue Inserenten, die den Druck der vielseitigen Broschüre ermöglichen, in dem jede Route vorgestellt wird.

Das Programm ist in einer Auflage von 17 000 Stück erschienen und liegt in den Tourismus-Informationen und in öffentlichen Gebäuden aus. Außerdem kann das Programm auf der Homepage www.gaestefuehrungen-weserbergland.de eingesehen werden. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg