Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Der „böse Bube“ des Musik-Kabaretts kommt

Stadthagen / Rether-Auftritt Der „böse Bube“ des Musik-Kabaretts kommt

Der preisgekrönte Kabarettist und Charmeur Hagen Rether bringt in der Aula des Ratsgymnasiums Stadthagen im Plauderton böse Wahrheiten unter das Volk. Der Essener Künstler präsentiert auf Einladung von IG Metall, GEW und „Alter Polizei“ sein Programm mit dem langfristigen Titel „Liebe“. Termin ist Sonnabend, 21. April, um 20 Uhr.

Stadthagen (kil). Auf Romantik müssen die Zuschauer allerdings vergeblich warten, die wird allenthalben noch in der Musik spürbar, keineswegs aber in Form von Herzen, die zueinanderfinden. Im Gegenteil: Getarnt als charmanter Pianist verkörpert Rether vielmehr den „bösen Buben des Musikkabaretts“, heißt es in einer Ankündigung. Seine haarscharfen Beobachtungen des Weltgeschehens legt er ohne Rücksicht auf Glaubenssätze oder politische Korrektheit dar – gegen Heuchelei, Angstmacherei und Verdummung.

Rether nimmt dabei die Rolle des Aufklärers ein, der Doppelmoral und Selbstgefälligkeiten aufdeckt und Erhellendes zu berichten hat. Die Welt wird immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten zunehmend undurchsichtiger.

Der Eintritt zum Musik-Kabarett-Abend kostet 22 Euro. Tickets sind im Vorverkauf in Stadthagen bei der SN-Geschäftsstelle, Am Markt 12-14, der „Alten Polizei“, Obernstraße 29, der Buchhandlung Schmidt, Am Markt 2, und dem i-Punkt, Am Markt 1, erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr