Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Didis“ und „Dodos“ Schatzsuche

Stadthagen / „Karfunkel-Theater“ „Didis“ und „Dodos“ Schatzsuche

Das „Karfunkel-Theater“ hat die großen und kleinen Besucher des St.-Martini-Gemeindehauses in die Welt der „Knaxianer“ geführt. „Ein Goldschatz für Feelicia“ heißt das Stück, in das sich die Kinder interaktiv einbringen konnten. Mit von der Partie waren die „Knaxianer“ „Didi“, „Dodo“, Hund „Nero“, „Gantenkiel“, „Feelicia“, das Eichhörchen „Kiki“, „Fetz Braun“ und sein Gehilfe „Brunhold“.

Voriger Artikel
Beweglicher, aber auch komplizierter
Nächster Artikel
SN-Servicenummern sind ab sofort gebührenfrei

Nach der Aufführung dürfen die Kinder den Drachen „Fafnir“ streicheln. 

Quelle: mak

Stadthagen (mak). Die „Fetzensteiner“ „Fetz“ und „Brunhold“ haben „Feelicias“ Ölgemälde gestohlen. Was sie nicht ahnten, hinter dem Gemälde befindet sich eine Karte, die zu einem Schatz führt. „Didi“ und „Dodo“ kamen den beiden jedoch auf die Schliche und so machten sich die beiden auf den Weg, in der Hoffnung den Schatz vor „Fetz“ und „Brunhold“ zu finden.

Während dieses aufregenden Abenteuers mussten sich die Helden „Dodo“ und „Didi“ einigen Gefahren stellen. Durch die Zurufe der aufmerksamen Kinder gelang es ihnen jedoch, die Diebe zu überlisten und den Schatz ausfindig zu machen. Nachdem sie das schwierige Rätsel des Drachen „Fafnir“ lösten, der seit 200 Jahren über den Schatz wachte, tricksten sie die Diebe ein letztes Mal aus und brachten den Schatz zu Feelicia. Für ihren mutigen Einsatz bekamen „Dodo“ und „Didi“ von „Feelicia“ einen Finderlohn, den sie sofort auf ihr Sparbuch einzahlten. Im Anschluss an die Aufführung rief Puppenspieler Tim Sperlich die Kinder dazu auf, zur Bühne zu kommen und sich die Stabpuppen von Nahem anzusehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr