Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Die Daten sind da
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Die Daten sind da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 29.03.2015
Quelle: SN
Anzeige
Stadthagen

Die Einwohnerzahl werde in den nächsten Jahren weiter zurückgehen, sagt der Fraktionsvorsitzende Heiko Tadge. Gleichzeitig würden die Menschen immer älter. Tadge: „Im Wesentlichen fordern wir, dass Daten des Bauamtes und des Einwohnermeldeamtes übereinandergelegt werden.“

 Die Forderung ist nicht neu. Bereits vor einigen Jahren hatte die CDU beantragt, ausgewählte Bereiche der Stadt auf konkrete Altersentwicklung und damit drohende Leerstände in den gewachsenen Innenbereichen hin zu untersuchen. Dieser Antrag sei zu seiner Zeit mit dem Hinweis auf die Arbeitsbelastung der Verwaltung zurückgestellt worden.

 Inzwischen läge aber im Rahmen des Projektes „Umbau statt Zuwachs“ eine elektronische Datenbank vor, mit deren Hilfe eine Detailbetrachtung unter „geringem Verwaltungsaufwand“ erstellbar sei, befindet CDU-Fraktionssprecher Gunter Feuerbach. In die Sammlung seien Grunddaten aus dem Gebäudekataster und die Einwohnerdaten eingepflegt. Damit sei es möglich, „bezogen auf jedes Gebäude die Alterssituation der Eigentümer oder Bewohner darzustellen“.

 Unproblematisch ist das nicht. „Selbstverständlich müssen bei dieser sensiblen Untersuchung alle Erfordernisse des Datenschutzes eingehalten werden“, sagt Tadge. Man wolle keine Namen von Personen mit Adressen und Alter erfahren. Ziel sei es, die allgemeine Alterszusammensetzung in Stadtquartieren und Ortsteilen zu kennen. Aus diesem Wissen ließen sich dann Schlussfolgerungen für die weitere Stadtplanung ableiten. jcp

Anzeige