Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Die Hände zum Himmel
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Die Hände zum Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 04.01.2015
Die Mitglieder des Vokalensembles freuen sich auf das Jubiläumsjahr.  Quelle: pr.
Anzeige
Stadthagen

Den Auftakt des Festprogramms bildet die Aufführung der Johannespassion von Johann Sebastian Bach am Sonntag, 29. März, ab 17 Uhr in der St. Martini-Kirche. Rund sechs Monate später, am Freitag, 18. September, sowie Sonnabend, 19. September, gastiert das Ensemble „Singer pur“ in Stadthagen. Die Sängergruppe wird dabei nicht nur live auftreten, sondern bei einem Workshop auch Tipps für Nachwuchssänger geben. Feierlichen Abschluss des Jubiläumsjahres bildet am Sonntag, 13. Dezember, ein A-Capella Konzert, das ebenfalls um 17 Uhr in der St. Martini-Kirche starten wird.
Das Vokalensemble gehört zu den ambitionierten Kammerchören in unserer Region und tritt regelmäßig in der Öffentlichkeit auf. Für das kommende Jahr sucht der Chor engagierte Sängerinnen und Sänger. Ab dem 8. Januar probt der Sängerkeis immer donnerstags von 19.45 bis 22 Uhr in der Alten Lateinschule über dem Weltladen, Am Kirchhof 5 in Stadthagen. Stimmbildnerisch wird die Gruppe von der ausgebildeten Sängerin Anna Bürk aus Hannover betreut. Interessierten steht eine Schnupperstunde offen, Chorleiter Christian Richter bittet aber um vorherige Absprache – Telefon: (0 57 21) 89 71 53 oder per Mal an st-martini-kirchenmusik@arcor.de.

js

Gut gelaunt und fidel hat Elfriede Lerch ihren 105. Geburtstag gefeiert. Die gebürtige Stadthägerin schüttelte eifrig Hände und stieß mit ihren Gästen zu diesem feierlichen Anlass mit Sekt an.

07.01.2015

Die Stadthäger Feuerwehr ist am Sonnabend zu einem Einsatz in die Wiesenstraße gerufen worden. Eine erste Erkundung durch den Atemschutztrupp ergab, dass es im Küchenbereich des Einfamilienhauses brannte.

04.01.2015

Faselstündchen und Footbag, Kleiderkreisel, Basketball, Punkrockpartys – und bei Letztgenannten möglichst keinen Ärger mit den Nachbarn: Der Kultur- und Sportverein „Tuwat“ setzt 2015 auf bewährte Veranstaltungen.

06.01.2015
Anzeige