Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Die Vielfalt Stadthagens an einem Stand

Stadthagen / Regionalschau Die Vielfalt Stadthagens an einem Stand

Die Vielfalt des städtischen Lebens ziehe sich wie ein „roter Faden“ durch das Konzept des Gemeinschaftsstandes der Stadt Stadthagen bei der Schaumburger Regionalschau, erklärte Wirtschaftsförderer Lars Masurek.

Voriger Artikel
SPD startet Gesprächsreihe „Auf einen Tee“
Nächster Artikel
Eine „Wasseroase“ für die Pausenhalle

Stadthagen-Artikel vom Schirm bis zur Tasse: Wirtschaftsförderer Lars Masurek (links) und Bürgermeister Bernd Hellmann wollen die Stärken der Stadt aufzeigen.

Quelle: kil

Stadthagen (kil). Zusammen mit Partnern aus der Kreisstadt – dem Familienzentrum, dem Mehrgenerationenhaus, dem Renaissanceverein, dem Kulturzentrum „Alte Polizei“, dem „Tropicana“ und dem Stadtmarketingverein – stellt sich die Stadtverwaltung an einem Stand vor. Zum ersten Mal ist auch das Bündnis Nordstadt vertreten.

Die Präsentation konzentriert sich Masurek zufolge auf fünf Themen: Planen und Bauen, Stadtmarketing, Kultur, Tourismus sowie Freizeit und Familie.

Auch wenn sich die Partner eigenständig darstellten, so Bürgermeister Bernd Hellmann, wiesen sie viele Schnittmengen auf und machten in ihrer Verzahnung die Vielfalt des Angebotes in der Kreisstadt aus.
Hellmann betonte, dass es in Bezug auf die Aspekte Freizeit, Tourismus und Kultur nicht nur darum gehe, Besucher außerhalb der Region anzusprechen, sondern auch darum, den einheimischen Bürgern die Angebote in ihrer eigenen Stadt vor Augen zu führen.

Ein Fokus liege auf der Innenstadt als Raum für Handel und Veranstaltungen. Auch dem Sommerangebot des „Tropicana“ – erstmalig ohne Außenbetrieb – soll eine besondere Aufmerksamkeit zuteil werden.
Zudem wird es nach Aussage von Masurek ein Gewinnspiel sowie eine Bastel- und Spielecke für Kinder geben. Insgesamt gelte aber: „Weniger Action, dafür mehr Informationen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr