Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Die zweite Runde des „Generationsfreundlichen Einkaufens“
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Die zweite Runde des „Generationsfreundlichen Einkaufens“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 05.07.2015
In rund 60 Geschäften in der Kreisstadt kaufen Ältere generationenfreundlich ein. Quelle: tbh
Anzeige
Stadthagen

Bei der Aktion arbeiten Seniorenbeirat, Stadtverwaltung und Stadtmarketing Hand in Hand – wie schon im Jahr 2012, als das Kaufhaus Tietz als eines der ersten Läden in Stadthagen ausgezeichnet wurde. Auch in diesem Jahr erfüllte der Edeka-Markt alle vom Handelsverband Deutschland vorgeschriebenen Kriterien, um die begehrte Bescheinigung zu ergattern.

 „Es geht aber nicht nur um Hilfestellungen für Senioren“, erklärt SMS-Vorsitzender Günter Raabe. Vielmehr stehen alle Menschen mit Handicaps im Fokus. „Das können junge Familien mit Kinderwagen, Menschen mit Krücken oder Rollstuhlfahrer sein“, so Raabe.

Wirtschaftsförderer Lars Masurek, Kreis-Seniorenbeiratsvorsitzender Karl-Heinz Hansing, Tietz-Geschäftsführer Holger Schulz und SMS-Chef Günter Raabe wollen noch mehr Geschäfte mit ins Boot holen. Quelle: js

 Geschulte Mitglieder des Seniorenbeirats können das Zertifikat ausstellen. Anfangs anonym testen sie die Freundlichkeit des Personals, um anschließend die übrigen Kriterien wie eine helle Verkaufsfläche oder die Höhe der Regale zu ermitteln. Eingeteilt sind die rund 60 Aspekte, die vom Handelsverband Deutschland vorgesehen sind, in A- und B-Kriterien. Bei Letzteren können die Ladenbesitzer nur bedingt eingreifen, etwa was die Erreichbarkeit und Parkplätze betreffen. A-Kriterien sind beispielsweise ein ebenerdiger Zugang. Ist dieser durch eine denkmalgeschützte Treppe nicht möglich, kann beispielsweise mit einfachen Mitteln eine Rampe gebaut oder eine Funkklingel angebracht werden. „Dann kommt der Ladenbesitzer und kann helfen“, erklärt Lars Masurek von der Wirtschaftsförderung Stadthagen.

 Geschäfte, die noch nicht zertifiziert sind, können sich ans Stadtmarketing wenden, um in den Pool für die unangekündigten Überprüfungen aufgenommen zu werden. js

Pflanzenschutzmittel mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat kommen weiterhin in Stadthagen zum Einsatz. Das hat die Verwaltung jetzt auf Anfrage mitgeteilt.

04.07.2015
Stadthagen Stadt Reisebüros müssen vielfach umbuchen - Tunesien ist „touristisch tot“

Der Anschlag in Tunesien mit knapp 40 Todesopfern ist nicht nur menschlich eine Tragödie, sondern hat auch katastrophale Auswirkungen auf den Tourismus in dem Land am Mittelmeer. Stadthäger Reisebüros haben entsprechend auf die Umstände reagiert und bieten Umbuchungen beziehungsweise Stornierungen an.

04.07.2015

Eventuell schon 2016 könnte es einen Wilhelm- Busch-Tag geben. Dieser soll künftig jährlich gemeinsam von der Stadt Stadthagen und der Gemeinde Wiedensahl veranstaltet werden. Das hat der städtische Wirtschaftsförderer Lars Masurek in der jüngsten Sitzung des Ratsausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Stadtmarketing berichtet.

04.07.2015
Anzeige