Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Drei Wildunfälle in einer Nacht

Polizei hat viel zu tun Drei Wildunfälle in einer Nacht

Die Polizei in Stadthagen ist in der Nacht auf Dienstag zu gleich drei Wildunfällen gerufen worden.

Stadthagen/Niedernwöhren (vin). Los ging es um 21.45 Uhr: Zu dieser Zeit ereignete sich auf der Straße Wulfenhagen ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Gruppe von drei Rehen. Nach Polizeiangaben liefen die Tiere nach dem Unfall davon. Am Auto entstanden 1000 Euro Schaden.

Weiter ging es um 23.35 Uhr in Nordsehl auf der Landstraße. In Höhe Hausnummer 10 sprang ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Auto. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle, der Fahrer blieb unverletzt. Sachschaden: 1000 Euro.

Der dritte Vorfall in dieser Nacht ereignete sich in Blyinghausen. Da muss der Halter allerdings nach Angaben eines Behördensprechers noch prüfen, ob an seinem Fahrzeug ein Schaden entstanden ist. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg