Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Dreiste Diebe
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Dreiste Diebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 04.08.2015
Der Raiffeisen-Markt an der Straße Am Bahnhof ist die binnen zwei Tagen zweimal von Einbrechern heimgesucht worden. Quelle: sk
Anzeige
Stadthagen

Die Polizei spricht in solchen Fällen von einem identischen Modus Operandi, also derselben Vorgehensweise bei Straftaten. Die Täter kamen in der Nacht auf Sonntag und nun in der Nacht auf Dienstag zu dem Markt. Sie kletterten jeweils durch Fenster in zwei Metern Höhe, lösten dabei den Alarm beim Besitzer Jörg-Peter de Vijlder aus. Im Innern hatten sie es auf die Motorsägen abgesehen. Während ihnen beim ersten Mal noch mehr Zeit zur Verfügung stand, da der Besitzer erst selbst nach dem Rechten geschaut hatte, spricht die Polizei im neuesten Fall von vier Minuten, bis sie am Tatort war. Doch da waren die Einbrecher bereits auf uns davon.

„Die müssen durch den Laden gerannt sein, das Warensicherungskabel durchgeschnitten haben und mit den Maschinen zurück gerannt sein“, sagt ein Behördensprecher. Anders könne er sich diesen schnellen Tatablauf nicht erklären. Die Polizei fragt nun noch einmal: Wer hat Sonnabend um 23.30 Uhr und am Montag etwa zur gleichen Zeit etwas an dem Raiffeisen-Markt beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei entgegen, (05721) 40040.

Jörg-Peter de Vijlder ist ob der beiden Einbrüche in kurzer Zeit verständlicherweise genervt: „Der Punkt ist so langsam erreicht.“ Der Markt sei mit einer Alarmanlage gesichert und außerdem videoüberwacht. Jetzt will er mechanisch nachrüsten. „Noch heute kommen Techniker und bringen Gitter vor den Fenstern an“, erklärte de Vijlder am Dienstag. Der Marktleiter ist abgesehen von der Präventionsmaßnahme glücklich darüber, dass die Polizei nach Alarmierung binnen vier Minuten vor Ort war. Die Chance, die Täter auf frischer Tat zu fassen, steige mit dem schnellen Eintreffen der Beamten. vin/sk

Anzeige