Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Edathy steht Schülern Rede und Antwort

Stadthagen / Sebastian Edathy Edathy steht Schülern Rede und Antwort

Egal, ob Fragen zur Staatsverschuldung, zur Finanz- und Energiepolitik sowie zur Europäischen Union – Sebastian Edathy, Bundestagsabgeordneter der SPD, hat am Montagmorgen einer Ausbildungsklasse von Bankkaufleuten in den Berufsbildenden Schulen in Stadthagen Rede und Antwort gestanden.

Voriger Artikel
Nun rollen sie wieder
Nächster Artikel
Gymnasiasten entdecken die Vielseitigkeit Europas

Sebastian Edathy steht den Schüler Rade und Antwort.

Stadthagen (par). „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Gast heute begrüßen dürfen“, erklärte Schulleiter Jürgen Steltner, der es bedauerte, dass in diesem Jahr keine große Veranstaltung organisiert werden konnte. „Leider finden derzeit viele Abschlussarbeiten bei uns statt.“ Interessiert zeigten sich die Schüler während der Diskussion insbesondere an Themen, welche die Politik der vergangenen Monate bestimmt hatten. „Wieviele finanzielle Rettungsschirme für angeschlagene Länder können wir uns noch leisten?“, fragte ein Schüler. Edathy verwies darauf, dass es derartige Hilfspakete immer nur dann gebe, wenn die Chancen auf eine Rettung als gegeben angesehen werden. „Man muss natürlich immer abwägen, ob es besser ist zu handeln oder es sein zu lassen. Beide Optionen besitzen ein Risiko, aber das ist im alltäglichen Leben ja auch nicht anders“, so der Bundestagsabgeordnete.

Auch die immer höhere Staatsverschuldung der Bundesrepublik beunruhigte die Berufsschulklasse, doch hier konnte der Politiker Entwarnung geben: „Die Vermögenswerte, die wir haben, können das auffangen“, erklärte er.

Dass es in naher Zukunft eine einheitliche Energiepolitik innerhalb der EU geben werde, konnte sich Edathy nicht vorstellen. „Dafür gehen die Einstellungen zu weit auseinander. Auch wenn die europäischen Länder mittlerweile schon sehr miteinander verflochten sind, herrscht bei einigen Dingen kein Konsens.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr