Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Einkaufshelfer, Märchenerzähler und Betreuer gesucht

Stadthagen / PLSW richtet Freiwilligen-Agentur ein Einkaufshelfer, Märchenerzähler und Betreuer gesucht

Die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg Weserbergland (PLSW) hat eine Freiwilligenagentur eingerichtet. Dabei handelt es sich um eine Anlaufstelle für Menschen, die sich ehrenamtlich für Personen mit Behinderungen einsetzen möchten.

Voriger Artikel
„Erste Hilfe“ in Gleichstellungsfragen leisten
Nächster Artikel
„Minimal Music“ trifft barocke Kammermusik

Mit dem Slogan „Wir engagieren uns“ machen die Mitarbeiter der Freiwilligenagentur – Kirsten Deptolla (von links), Eckhard Ilsemann und Inga Postulart – deutlich, worum es der neuen Einrichtung geht.

Quelle: hb

Stadthagen (hb, ssr). Bei der neuen Einrichtung gehe es sowohl um zeitlich begrenzte, projektbezogene als auch um dauerhafte Tätigkeiten, erläuterte Agentur-Leiter Eckhard Ilsemann. Als Beispiel nannte er Märchenerzähler und Vorleser, Gartenexperten und Gesellschaftsspieler, Gitarren- und Akkordeonspieler sowie Einkaufshelfer und ehrenamtliche Betreuer. Wichtig sei bei alldem: „Es darf sich nicht um den Ersatz von Aufgaben handeln, die normalerweise von kommerziellen Anbietern bewerkstelligt werden.“

Die Freiwilligenagentur versteht sich laut Ilsemann als Bindeglied zwischen ehrenamtlich Engagierten und den vielen Einrichtungen der PLSW. „Wir wollen den jeweils möglichst ideal geeigneten Einsatzort vermitteln“, so Ilsemann. Dabei wolle die Agentur nicht nur auf potenzielle Ehrenämtler warten, sondern diese auch aktiv aquirieren.

„Maßgebliche Triebfeder“ für die Einrichtung dieser Agentur war nach Auskunft von PLSW-Geschäftsführer Bernd Hermeling das Angebot der Organisation „Aktion Mensch“, für fünf Jahre die kompletten Personalkosten zu übernehmen – und zwar gleich für vier Mitarbeiter auf drei Vollzeitstellen. „Das ist eine beachtliche und sehr generöse Förderung“, würdigte Hermeling dankbar.

Schon immer habe es dem Grundsatz der Lebenshilfe entsprochen, die professionelle Arbeit mit Behinderten durch ehrenamtliches Engagement zu unterstützen, sagte Hermelings Geschäftsführerkollege Manfred Seller. In Zeiten geringer werdender finanzieller Zahlungen durch die Krankenkassen für Pflegeleistungen werde dies umso wichtiger.

Doch die Aufgabe der Agentur sei es nicht nur, Ehrernamtliche zu finden und zu vermitteln. Vielmehr gehe es auch um die optimale Einführung in die jeweilige Aufgabe und eine nachhaltige Begleitung. „Denn bisher lief die Organisation ehrenamtlichen Engagements in unseren Einrichtungen eher nebenbei und unstrukturiert ab“, räumte Hermeling ein: „Jetzt können wir das endlich rundum professionell handhaben.“

Etliche Abteilungen der PLSW müssen auf vermehrte Eingliederung Ehrenamtlicher überhaupt erst vorbereitet werden, ergänzte Seller und fuhr fort: „Freiwillige sollen sich im Umfeld ihrer Tätigkeiten gebraucht und wohl fühlen und sie sollen fachlich gut begleitet werden.“ Das alles zu gewährleisten, sei Aufgabe der Agentur.

Seller räumte auf Nachfrage ein, dass „sich eine gewisse Doppelstruktur mit der Ehrenamts-Kontaktstelle des Landkreises nicht verhehlen lässt“. Beide Geschäftsführer betonten aber, dass sie eine optimale Ergänzung und Verzahnung beider Einrichtungen anstreben. Der PLSW-Agentur gehe es ausschließlich um, ehrenamtliches Engagement mit Behinderten, zudem sei primär an die Vermittlung von Freiwilligen in PLSW-Einrichtungen gedacht.

Kontakt: PLSW-Freiwilligenagentur, Enzer Straße 50, Telefonnummer (05721) 890253 671.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr