Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Einmal „unter Tage“ und wieder zurück

Stadthagen / Museum Amtspforte Einmal „unter Tage“ und wieder zurück

Wie kommt die Fliege in den Bernstein? Was haben Straßenlaternen mit Koks zu tun? Und wie viel Wasser steckt in einem Kohleklumpen? Diesen und weiteren Fragen sind sieben Grundschüler im Museum Amtspforte in Stadthagen auf den Grund gegangen. Unter dem Motto „Kohle und Fossilien“ ließen sich die jungen Gäste von Norbert Radeck, ehrenamtlicher Mitarbeiter, in die Welt von Kohle, Bergbau und Co. einweihen.

Voriger Artikel
Brandstifter über sich selbst erstaunt
Nächster Artikel
Mehr Musik auf dem Marktplatz

Bergbauluft schnuppern: Grundschülerin Jaqueline ist „unter Tage“ im Einsatz. © kil

Stadthagen (kil). „Fossilien sind Rückstände von Tieren und Pflanzen, die Millionen von Jahren zurückliegen“, erklärte er und erzählte den Kindern, wie aus einer Pflanze Schritt für Schritt ein Stück Kohle wird. Seine Fakten und Geschichten brachten die Kinder immer wieder zum Staunen.

„Dürfen wir das anfassen?“, war wohl die meist gestellte Frage des Nachmittags, denn die unterschiedlichen Steine, die Radeck auf dem Tisch bereitgelegt hatte, animierten die Kinder zum Fühlen und Riechen. „Das sieht aus wie ein Kuchen“, sagte die Grundschülerin Lena, während sie einen großen Torfklumpen in den Händen wog. „Furztrocken ist der“, rief sie aus.

„Um die Kohle zu gewinnen, ist unglaublich viel Arbeit erforderlich“, sagte Radeck. Damit die Kinder einen kleinen Eindruck davon bekamen, wie es sich anfühlt, „unter Tage“ zu arbeiten, durften sie nacheinander in einen nachgebauten Tunnel kriechen und dort für einige Sekunden einen Bohrer halten. „Ziemlich schwierig“, befand Grundschüler Arne, nachdem er wieder „über Tage“ angekommen war.

Das nächste museumspädagogische Angebot ist für den 6. Juni geplant. Um 15 Uhr gibt es eine Lesung zum Thema „Geschichte“. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr