Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Einsatz für schönere Wallanlagen

Verkehrsverein spendet 3000 Euro Einsatz für schönere Wallanlagen

Es geht um ein historisches Alleinstellungsmerkmal der Kreisstadt: die Wallanlagen. Deren weitere Aufwertung ist sowohl der Stadtverwaltung als auch dem Verkehrsverein Stadthagen ein wichtiges Anliegen.

Voriger Artikel
Alles hängt von Fördertöpfen ab
Nächster Artikel
Kein Argument gegen Früherkennung

Die Wallanlagen noch schöner zu machen ist ein wichtiges Anliegen des Verkehrsvereins, der dafür 3000 Euro spendet.

Quelle: rg

Stadthagen. Beide Einrichtungen arbeiten bei diesem Thema nach eigenem Bekunden eng zusammen.

 Am Mittwoch konnte Bürgermeister Oliver Theiß aus den Händen von Verkehrsvereinschef Günther Bartels einen Scheck in Höhe von 3000 Euro zur finanziellen Unterstützung der Aufwertung der Wallanlagen entgegennehmen.

 Bartels berichtete anlässlich der Übergabe, der Verkehrsverein habe seine Vorschläge zur Verbesserung der Situation auf den Wallanlagen in Gesprächen mit der Stadtverwaltung gut einbringen können. „Unseren Wünschen soll im Grunde eins zu eins entsprochen werden“, zeigte er sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden: „Unsere Vorschläge wurden vom Planungs- und Bauausschuss des Rates sowie vom Verwaltungsausschuss beschlossen.“

 Bei den geplanten Maßnahmen handelt es sich nach den Worten von Bartels unter anderem um „die Beseitigung schadhafter Wege, damit der Verkehrssicherungspflicht nachgekommen werden kann“. Dies sei besonders für ältere Menschen mit Geh- und Fahrhilfen von besonderer Bedeutung. Zudem solle die Ausleuchtung der Wege in Teilbereichen verbessert werden. Dies könne besonders Schulkindern nutzen, die besonders im Winterhalbjahr auf den dunklen Wegen gefährdet seien. Nicht zuletzt sollen marode Sitzbänke und Abfalleimer durch neue Modelle ersetzt werden.

 Bartels wies darauf hin, dass sich der Verkehrsverein zusammen mit dem Gartenbauverein schon seit einiger Zeit um die Zierkirschen auf dem Westwall kümmere. 84 der Bäume seien bereits durch junge Exemplare ersetzt. „Für die restlichen 27 Bäume, die noch zu pflanzen sind, stehen durch unsere Spenden Finanzmittel auf dem Konto der Stadt bereit“, so Bartels. Er gehe davon aus, „dass die restliche Pflanzung im Frühjahr 2015 erfolgt und die Maßnahme damit abgeschlossen werden kann“.

Bürgermeister Theiß zeigte sich über den Scheck, besonders aber über „das nachhaltige Engagement“ des Verkehrsvereins erfreut. „Wir sind froh, dass wir den Verkehrsverein als einen Mitspieler haben, auf den man sich voll und ganz verlassen kann“, bekundete er. Die Spenden aus dieser Quelle „entlasten die Stadtkasse“, die ehrenamtlichen Tätigkeiten „machen bei uns Ressourcen frei“, so Theiß. Die Verwaltung könne von vielen Ideen aus den Reihen des Vereins profitieren. „Das ist für mich gelebte Bürgerbeteiligung“, lobte der Verwaltungschef. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg