Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Eintracht Bückeberge hat sich gesund geschrumpft

„Karteileichen oder Nichtzahler“ aussortiert Eintracht Bückeberge hat sich gesund geschrumpft

Michael Angelis aus dem geschäftsführenden Vorstand des TSV Eintracht Bückeberge hat während der Jahresversammlung auf ein erfolgreiches Jahr mit zahlreichen Großveranstaltungen zurückgeblickt.

Voriger Artikel
Alltagsrassismus keine Chance geben
Nächster Artikel
Ortsbrandmeister offiziell ernannt

 Angelis geht, Hönke kommt: Der Vorstand des TSV Eintracht Bückeberge freut sich, einen Nachfolger gefunden zu haben.

Quelle: uk

Stadthagen (uk). Bei der anschließenden Vorstandswahl hat sich Angelis dennoch nicht mehr aufstellen lassen, als Nachfolger wählte die Versammlung den ehemaligen Schatzmeister Harald Hönke.

 Trotz eines Rückgangs von etwa 100 Mitgliedern sei der Verein finanziell gesund, so Kassenwart Reinhard Hegerhorst in seinem Bericht. Die Erklärung schob Angelis nach: „Wir haben aussortiert, es handelt sich dabei um Karteileichen oder Nichtzahler.“ Der Vorstand wolle aber Konzepte erarbeiten, „um die Jugend in den Verein zu holen, damit wir wachsen“, gab Angelis zu Protokoll.

 Mit dem Schaumburger Wandertag, dem Bückeberg-Lauf und anderen Höhepunkten sei der TSV sehr erfolgreich, so Angelis, der sich bei zahlreichen ehrenamtlichen Helfern bedankte. Nörgler gebe es immer, „aber selbst mit anpacken tut nicht weh“, gab er den etwa 60 anwesenden Mitgliedern mit auf den Weg.

 Die Versammlung stimmte einer Satzungsänderung zu, in der „ein verwirrender Wortlaut“ geändert wurde. Bei den anschließenden Wahlen wurde der geschäftsführende Vorstand, Petra Serinek, Henning Bruns und Reinhard Hegerhorst, im Amt bestätigt.

 Auch der Beirat mit Andreas Reese (Jugendleiter), Wilhelm Meier als Stellvertreter, Yvonne Kühn (Öffentlichkeitsarbeit) und Nicole Messerschmidt (Sozialwartin) wurde wiedergewählt.

 Alwin Röther gehört dem TSV seit 40 Jahren an. Auf 50-jährige Vereinszugehörigkeit blickt der 50-jährige Matthias Schrade zurück. „Mein Vater hat mich noch vor dem Gang zum Standesamt beim TSV angemeldet“, scherzte der Jubilar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg