Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Entwarnung für Krummen Bach

Bauhof entfernt Müll Entwarnung für Krummen Bach

Aufatmen am Krummen Bach: Die zuständige Wasserbehörde des Landkreises hat Entwarnung für die vermüllte Stelle hinter dem Jahnstadion gegeben. Nach Angaben von Matthias Dornbusch vom zuständigen Amt handelt es sich um „normalen Müll“ – nichts Bedenkliches, was das Gleichgewicht des Wassers beziehungsweise der Mikroorganismen stören würde.

Voriger Artikel
Serie von Einbrüchen geklärt
Nächster Artikel
„Cal” wie California

Der Krumme Bach wird leider immer wieder mit einer Müllhalde verwechselt.

Quelle: rg

Stadthagen. Er habe der Stadtverwaltung Bescheid gegeben. Diese wiederum beauftragt nun den Bauhof, die angesammelten Flaschen, Kaffeebecher und Farbeimer aus dem Bachbett zu entfernen. Für Dornbusch ist ein Anblick wie der aktuelle nichts Besonderes. „Das ist ein Kampf gegen Windmühlen“, weiß der Experte der unteren Wasserbehörde. Tagtäglich ist er im Außendienst mit Bildern von verdreckten Plätzen konfrontiert. „Wohlstandsmüll“ nennt er das. „Dieses Problem werden wir gesellschaftlich nicht lösen können.“
Doch die Stadt und der Landkreis sind bemüht, dagegen zumindest vorzugehen. Nach Angaben von Stadtsprecherin Bettina Burger gibt es Müllrouten, auf denen festgelegt ist, in welchen Rhythmus welche Straßen und Plätze – vornehmlich außerhalb der Wallanlage – abgefahren werden. Für den Kern der Stadt gibt es andere Pläne. Fest steht: Für das Gebiet außerhalb der Wallanlage ist täglich eine Vollzeitkraft damit beschäftigt, mit einem Pritschenwagen die insgesamt 72 Mülleimer zu leeren, wilden Müll aufzusammeln und auch sonst nach dem Rechten zu sehen. Das Abfallaufkommen pro Tag ist enorm: 1,5 bis 2 Kubikmeter.
Der Einsatz innerhalb der Wallanlagen ist noch größer: Die Reinigung innerhalb der Wallanlage einschließlich des Stadtgartens erfolgt montags bis sonnabends von zweil Vollzeitkräften. Zusätzlich beschäftigt die Stadt noch 1,50-Euro-Kräfte. Das Müllaufkommen pro Tag entspricht etwa dem außerhalb des Kerns: etwa 2 Kubikmeter.
Um die Arbeit zu erleichtern, schaffte die Stadt im September 2013 einen Abfallsauger. Dieser erleichtert das Säubern der Fugen des Kopfsteinpflasters. In den Zwischenräumen hängen besonders Zigarettenstummel und Kaugummi fest.

Die Kehrseite

factbox

Müllberge in der Natur sind immer ein Aufreger. Zu Recht. Achtlos weggeworfene Haushaltsverpackungen bringen nicht nur die Umwelt ins Wanken, sie beeinträchtigen auch die Außenwirkung einer Stadt und mindern den Wohlfühlfaktor ihrer Bürger.
Doch anstatt mit dem Finger auf die Stadtverwaltung beziehungsweise den Bauhof zu zeigen, sollte jeder vor seiner eigenen Tür kehren. Denn wer hat das noch nicht gemacht? Hier mal ein Kaugummi auf den Grünstreifen gespuckt, dort mal eine Zigarettenkippe weggeschnipst – und dann ist ein Stück Folie aus der Jacke gefallen, das nicht aufgehoben wird. Das Problembewusstsein für Müll in der Umwelt muss wieder geweckt werden, besonders bei jungen Menschen. Denn es ist zu beobachten, dass gerade im Umfeld von Schulen häufig Dosen und Plastikmüll rumliegen. Wie wäre es mit einer Arbeitsgemeinschaft schon an Grundschulen, in der Kinder freiwillig den Müll auf öffentlichen Flächen einsammeln? Das würde den Nachwuchs auf jeden Fall für die Problematik sensibilisieren. Pausenhofdienste gibt es schließlich schon viele.
Fakt ist: Die Mitarbeiter der Stadt können nicht immer überall sein. Gleiches gilt übrigens für den Winterdienst. Andernfalls müsste die Stadt weitere Arbeitsplätze schaffen. Das ginge ans Portemonnaie der Steuerzahler – was auch nicht in deren Interesse sein dürfte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg