Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Erdbeer-Folie sorgt für Unmut bei Stadthägern
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Erdbeer-Folie sorgt für Unmut bei Stadthägern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 17.11.2018
Quelle: rg
Stadthagen

„Das ist doch eine große Schweinerei“, befand ein Spaziergänger aus Stadthagen gegenüber dieser Zeitung.

Der Inhaber des Betriebs, Christoph Wedeking, erläutert auf Anfrage, auf der Fläche würden Erdbeeren angebaut. Diese würden mit einer Folie abgedeckt, um keine Pestizide oder Herbizide einsetzen zu müssen. Die Folie bestehe aus kompostierbarem sogenannten Mulch-Plastik. Daher wurde sie untergepflügt, was ökologisch völlig unbedenklich sei. „Ich will ja auch nicht meinen eigenen Ackerboden, meine Lebensgrundlage, belasten“, so Wedeking.

Da er jetzt auf der Ackerfläche Weizen anbauen wolle, habe er den Boden wieder umpflügen müssen. Dabei seien Folienstücke von vor einigen Jahren an die Oberfläche getreten. „Denn das Verrotten dauert ein paar Jahre“, erklärt der Obstbauer.

„Dabei habe ich unterschätzt, dass der Verbraucher sich an dem Anblick des Plastiks stört, was ich völlig verstehen kann“, räumt der Landwirt ein. „Ich kann mich dafür nur entschuldigen.“ Daher werde das Plastik in diesen Tagen von seinen Mitarbeitern vollständig aus der Landschaft entfernt.

Ohnehin wende er seit zwei Jahren eine andere Methode an. Die Folie werde seitdem nicht mehr untergepflügt, sondern am Ende der Erdbeer-Saison eingerollt und entsorgt. „Das ist eine recht personalintensive Sache“, fügt Wedeking hinzu. Die jetzt an die Oberfläche getretenen Folienteile stammten also aus der Zeit vor dieser Veränderung, versichert der Obstbauer.

Von Stefan Rothe