Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgreiche Premiere

Sportbuzzer-Weihnachtscup: Erfolgreiche Premiere

Erfolgreich gelaufen ist die Premiere des Sportbuzzer-Weihnachtscups, zu dem die Schaumburger Nachrichten eingeladen hatten. Am Freitag kämpften in der Kreissporthalle zehn Sport- und Hobbyfußballteams um den Sieg. Den Wanderpokal nahmen schließlich die Hobbyfußballer der Sparkasse Schaumburg entgegen.

Voriger Artikel
Bier: Die Idee lebt
Nächster Artikel
Kindern etwas Gutes tun

Im Finale des Weihnachtscups kämpft das Team der Sparkasse Schaumburg (rot) gegen die Mannschaft Teutonia. fotos: UK

STADTHAGEN. Tags zuvor waren E- und F-Jugend-Mannschaften von Schaumburger Vereinen gegeneinander angetreten (wir berichteten). Der Erlös aus Startgeldern, Speisen- und Getränkeverkauf kommt der SN-Weihnachtshilfe zugute.

 „Wir sind heute da, um die Männer ein bisschen zu ärgern.“ Trainier Jürgen Bekemeier war mit den B-Juniorinnen des TSV Bückeberge angereist. Die 15- und 16-jährigen Mädchen gingen mit dem launigen Spaßnamen Bückeberge Bitches selbstbewusst ins Spiel gegen das Männerteam SC Mutanten. Lauter Jubel quittiert das frühe Führungstor der Damen, die sich in der Vorrunde nach einer Spieldauer von zehn Minuten jedoch mit 1:2 den Mutanten geschlagen geben mussten. Die Bückburger Haie hatten zuvor den FC Schaumburg weggebissen.  2:0 setzten sie sich im Finale gegen die Stadthäger Mannschaft Teutonia durch. Den Wanderpokal, gestiftet von Giovanni Di Noto, Inhaber des gleichnamigen Hörgeräte- und Optikergeschäftes, nahmen schließlich die Hobbyfußballer der Sparkasse Schaumburg entgegen.

 Auf den Plätzen drei bis zehn folgten FC Konterbier, Tim Allstars, Das bunte Rudel, Bückeburger Haie, SC Mutanten, FC Schaumburg, VT Rinteln und TSV Bückeberge.

 Marc Fügmann, Geschäftsführer der Schaumburger Nachrichten, freute sich angesichts der Teamzahl über eine „super Resonanz kurz vor Weihnachten“ und dankte allen Turnierhelfern. sk
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr