Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Erste Hilfe am Abgrund
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Erste Hilfe am Abgrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 05.02.2015
Westfalen Weser Netz lässt Mitarbeiter in der Bergung vom Strommast schulen. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Stadthagen. Um für den Notfall in schwindelerregender Höhe gewappnet zu sein, lässt der Stromversorger Mitarbeiter beteiligter Baufirmen in der Bergung Verletzter vom Strommast schulen.

„Wir schicken die Kollegen dort hoch, also müssen wir auch dafür sorgen, dass sie wieder runter kommen“, erklärt Hans-Günter Weike, Fachbereichsleiter Hochspannung.

Wichtig sei dabei vor allem der routinierte Umgang mit der Seilspinne, um die Bewusstlosen aus einer Höhe von bis zu 70 Metern wieder sicher auf den Erdboden zurückzubringen. Viel Zeit haben die Ersthelfer nach Angaben von Weike nicht: „Die Rettung muss innerhalb von 20 Minuten erfolgen. Die Sicherheitsgurte klemmen am Bein das Blut ab. Werden sie zu spät gelöst, muss das Herz das kalte Blut wieder hochpumpen. Das kann zum Kollaps führen.“

Statt in stabiler Seitenlage werden die Verletzten nach der Bergung in Kauerhaltung positioniert, um zu verhindern, dass das aufgestaute Blut zu schnell in den Kopf schießt. Der Baukonzern Bilfinger ist eine von mehreren Fachfirmen, die das Unternehmen Westfalen Weser Netz mit der Konstruktion, Wartung und Demontage ihrer Strommasten beauftragt. ber

Anzeige